Ein gewaltiger Kastanienbaum, der im 17. Jahrhundert die kleine Handwerkzeugfabrik der Familie Böker in Remscheid überschattete, ist das älteste Faktum über den Namen Böker, das man zurückverfolgen kann. Anscheinend waren die Böker-Werkzeuge sehr erfolgreich, denn 100 Jahre später gehörten sie zu den führenden Produkten in Deutschland und im benachbarten Ausland. Und kein Messer hat seit dem die Manufaktur ohne das Markenzeichen, den Kastanienbaum, verlassen.Aufgrund der steigenden Nachfrage in einer ruhelosen politischen Ära haben Hermann und Robert Böker 1829 beschlossen, die Produktion von Säbeln aufzunehmen. Die Kontorbücher aus dem September 1830 sprechen bereits von einer wöchentlichen Produktion von 2000 Stück, hergestellt von 64 Schmieden, 47 Schleifern und einer großen Zahl Ungelernter.

Böker ist heute weltweiter Innovationsführer für besonders hochwertige Sport- und Sammlermesser, mit einer unübertroffenen Vielfalt an ausgesuchten Materialien für Klingen und Griffe. Das Böker-Messer reicht vom handgeschmiedeten 600-Lagen Damast bis zur hochmodernen Ceramic- oder Titanklinge und vom edlen Perlmutt über wertvolle Edelhölzer bis zu modernsten Griffmaterialien für jeden Einsatzzweck. Premium-Qualität – alles von Hand gefertigt.