Der Neid der Anderen oder der beste Cappuccino unterwegs

erstellt am: 27. 08. 2013 um 6:51 Uhr

Gleich vorweg sei gesagt: Dieser Beitrag richtet sich nicht an Wanderer oder Hiker, die auf leichtes Gepäck achten müssen. Aber bereits als Radfahrer würde ich darüber nachdenken, das Mehr an Gepäck auf mich beziehungsweise auf mein Fahrrad zu nehmen. Ich zeige euch jetzt, wie ich auch unterwegs mein Lieblingsgetränk zubereite.
Mehr braucht man nicht für den Kaffeegenuss

Mehr braucht man nicht für den Kaffeegenuss

Darf ich vorstellen (von links): Espressokanne, Milch, Kocher, Aufschäumer, Glas, Espresso, Brennstoff. Ich benutze einen Trangia Kocher mit Gasbrennereinsatz. Für die Espressokanne kommt bei mir also noch der Trangia Kocherstern dazu.
Der Espresso duftet schon jetzt

Der Espresso duftet schon jetzt

Zuerst kommt Wasser in die Schraubkanne, dann kommt das Espressopulver in den Siebeinsatz.
Der Trangia Kocher mit Kocherstern

Der Trangia Kocher mit Kocherstern

       
los geht’s

los geht’s

  Espressokanne auf den Kocher stellen…
der Kaffee ist schon mal fertig

der Kaffee ist schon mal fertig

       
Der Milchtopf

Der Milchtopf

  Fehlt noch die Milch…aber Vorsicht: die Mich sollte nicht zu heiß sein –   ich benutze immer das “Fingerthermometer”.
Mein “Fingerthermometer”

Mein “Fingerthermometer”

Nur für richtige Schaumschläger

Nur für richtige Schaumschläger

                    Mit einem handelsüblichen Aufschäumer kann man richtig Welle machen
Die Vereinigung von Kaffee und Milch

Die Vereinigung von Kaffee und Milch

  Jetzt kommt der perfekte Milchschaum in den perfekten Espresso im perfekten Urlaub im perfekten Urlaubsland..    
Das französische Frühstück ist fertig!

Das französische Frühstück ist fertig!

              Man muss ja im Urlaub nicht auf alles verzichten 😉   Für die Wanderer: Es geht auch mit löslichem Espresso in heißer Milch – mit Milchpulver habe ich es allerdings noch nicht probiert, wer damit Erfahrung hat, der sollte sich melden.

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:




Geständnisse – ein Outdoor Weichei packt aus | Elchblog - hier bloggt der Elch von Unterwegs.biz | am 17. September 2013 um 10:20 Uhr

[…] Und wo lagern wir alle diese Delikatessen? Richtig, ich habe mir einen Kühlschrank zugelegt. Vorbei die Zeiten, in denen wir mit feuchten Handtüchern über der Ortlieb-Faltschüssel versuchten, die Butter davon abzuhalten flüssig zu werden. Ganz zu schweigen von dem Versuch, auf gleiche Weise die Getränke kalt zu bekommen. Die einzige Möglichkeit bestand darin, dass man einen Platz in der Nähe eines kühlen Baches fand, in den man die Flaschen reinhängen konnte. In meinem Kompressor-Kühlschrank könnte ich sogar Eiswürfel zubereiten – mache ich aber nicht, der restliche Inhalt würde ja mitgefrieren. Links in der Ecke seht ihr übrigens meinen Trangia Kocher – den hatte ich auch schon vor 30 Jahren mit und brauche ihn immer noch zum Kaffee kochen – siehe mein Beitrag im Elchblog: Der beste Cappuccino unterwegs […]



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.