Die Nilla Trousers Women – der perfekter Allrounder für Frischluftfans!

erstellt am: 15. 04. 2016 um 8:00 Uhr

Auf der Suche nach einer robusten Hose, mit der ich mich unbesorgt auf meinen Drahtesel schwingen und mit unserem Rabauken draußen toben kann, stieß ich schließlich auf die Nilla Trousers der schwedischen Outdoormarke Fjällräven. Warum das die perfekte Wahl war, berichte ich euch gerne in meinem heutigen Beitrag.   Robust und alltaugstauglich? Nachdem ich erst kürzlich meine Lieblingsjeans an den Knien durchgescheuert hatte, suchte ich gezielt nach einer robusten und dennoch alltagstauglichen Alternative zu herkömmlichen Jeanshosen. Da meine Kollegin schon seit Jahren von den G-1000® Produkten unseres Herstellers Fjällräven schwärmt, stöberte ich einfach mal gezielt durch unser aktuelles Sortiment und entdeckte dabei die “Nilla Trousers Women”: gerader Schnitt, tolle Farbe und noch dazu robust und funktional.   Ein Blick, ein Klick… Wer von euch besonderen Wert auf robuste und funktionale Kleidung legt, die noch dazu zeitlos und pflegeleicht ist, der wird die Nilla lieben! Ausgestattet mit dem leichten und bequemen G-1000® Silent Material bietet sie mir neben einem tollen Tragekomfort all das, was ich von einer Freizeithose erwarte:
Nilla-Test-Outdoorhose-Frei

Absolut alltagstauglich!

 
  • robust
  • bequem
  • atmungsaktiv
  • femininer Schnitt
  • gerades Bein
  • leicht wasserabweisend
  • schmutzabweisend
  • leicht
  • dezente Einschubtaschen
  • 1 seitlich platzierte Reißverschlusstasche
  • pflegeleicht
  • schnelltrocknend
  • UV Schutz (UPF): 50+
    (Das Pendant für die Herren heißt übrigens “Nils”.)   Der erste Eindruck zählt! Kaum war ich hinein geschlüpft, war ich äußerst positiv von dem tollen Sitz und dem femininen Schnitt der Nilla überrascht! Sie hat eine tolle Passform, liegt leicht am Körper und bietet mir reichlich Bewegungsfreiheit. Kurz: Die Nilla ist saubequem! Dank der Rohlänge konnte ich Sie beim Schneider direkt auf meine Beinlänge zuschneidern lassen. Normalerweise sind meine Hosen immer ein Stück zu lang oder zu kurz, liegen zu eng an meinen Beinen und am Po oder sind so weit, dass es ebenfalls unvorteilhaft aussieht. Die Nilla hingegen hat eine tolle Passform, die mich bereits auf Anhieb begeisterte!
Nilla-Detailaufnahme-bei-Un

Praktisch, dezent und durchdacht platzierte Taschen

Selbst die beiden Einschubtaschen sind so dezent platziert, dass sie nicht auftragen. Da ich mein Smartphone gerne griffbereit habe und dieses einen Tick zu groß für die Einschubtaschen ist, rundet die zusätzliche Tasche am Hosenbein die Nilla perfekt ab! Dank des Reißverschlusses können weder Handy, noch Karten oder Bargeld unterwegs verloren gehen. Details zur Reißverschlusstasche: Reißverschluss: 12 cm lang Innenmaß der Tasche: 11 x 17 cm   Der perfekte Allrounder! Das strapazierfähige G-1000® ist längst kein Geheimtipp mehr! Da die Einsatzbereiche ebenso vielfältig sind wie unsere Anforderungen an unsere Outdoorbekleidung gibt es mittlerweile fünf verschiedene Ausführungen:
  • G-1000® Original
  • G-1000® Silent (weicher und somit leiser als die anderen Varianten)
  • G-1000® Lite (leicht und luftig)
  • G-1000® Eco (noch nachhaltiger)
  • G-1000® Heavy Duty (noch strapazierfähiger)
Als namhafter Hersteller der Outdoorbranche weiß Fjällräven worauf es draußen ankommt. Daher kommen in der Produktion gerne mehrere G-1000® Varianten in einem Artikel zum Einsatz. So auch in meiner Nilla Trousers: Dank der cleveren Kombination aus dem gebürsteten (leicht angeraut) G-1000® Silent Material und dem abriebfesten G-1000® Original Material an besonders stark beanspruchten Regionen (Gesäß und Kniepartie), kann ich nun unbesorgt mit meinem Sohnemann draußen toben und mit unserer Ridgeback-Dame im Wald oder am Strand spazieren gehen 😉 Darüber hinaus ist sie an Gesäß und Knöchelinnenseite doppelt gelegt.
Nilla-Outdoorhose

Atmungsaktiv und leicht wasserabweisend!

 …noch dazu pflegeleicht und schnelltrocknend! Das Baumwollmischgewebe der Nilla ist mit dem umweltfreundlichen Grönlandwachs von Fjällräven imprägniert und somit wind- und leicht wasserabweisend. Dass es tatsächlich strapazierfähig und schmutzunempfindlich ist, konnte ich dank unserer beiden Rabauken bereits am ersten Tag auf die Probe stellen: Sowohl Brei- als auch Schoko- und Erdflecken konnte ich ohne großen Aufwand mit einem feuchten, weichen Tuch entfernen. Da das Wachs wie ein Schutzfilm auf dem G-1000® Material von Fjällräven liegt, macht die Nilla schon so einiges mit! Sollte sie abends dennoch einen ordentlichen Waschgang nötig haben, dann könnt ihr sie bei 40 Grad problemlos mit eurer restlichen Wäsche waschen. Dank der schnell trocknenden Eigenschaften ist die Nilla Trousers spätestens am nächsten Morgen wieder bereit für ihren nächsten Einsatz 😉   Im Nu bereit für die nächste Runde! Zwar sind die Hosen und Jacken mit G-1000® von Fjällräven ohne Membran nicht wasserdicht, aber sie sind atmungsaktiv, wasser- und schmutzabweisend. Das Beste: Sie sind extrem schnell wieder trocken! Während eine Jeans mehrere Stunden zum Trocknen benötigt, um am Körper wieder trocken zu werden (Baumwolle kann nämlich ein Mehrfaches ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen), ist ein G-1000® Kleidungsstück bereits nach etwa 30 Minuten während des Tragens wieder angenehm trocken. G-1000® Wachsanleitung: (Die folgende Anleitung findet ihr auf der Rückseite der rechten Einschubtasche) GreenlandWAX-Unterwegs
  1. Greenland Wax auf das Kleidungsstück auftragen oder drauf reiben
  2. Weniger ist mehr – mit einer dünnen Schicht lässt sich leichter arbeiten
  3. Wachs an den gewünschten Stellen einarbeiten
  4. Auf besonders exponierte Stellen, wie die Schultern oder auch die Vorderseite der Beine eine Extraschicht Wachs auftragen
  5. Aufgetragenes Wachs auf dem Kleidungsstück erwärmen – über einen Föhn oder ein Bügeleisen (das Wachs schmilzt bei einer Temperatur von ca. 55 °C)
Nur Mut! Die Wachsmenge ist von der jeweiligen Situation abhängig, in der ihr eure Outdoorbekleidung einsetzt. So könnt ihr die Funktion eurer G-1000® Kleidung je nach Witterung und Aktivität optimieren. Solltet ihr mit dem Ergebnis eurer ersten Imprägnierversuche mal nicht zufrieden sein, ist das kein Grund zur Sorge! Greenland WAX ist 100% natürlich und auswaschbar 😉 Ein Tipp zuletzt: Erscheint euch das Wachsen zu mühselig, dann könnt ihr mit “Cotton Proof” von Nikwax einen ähnlichen Effekt erzielen. Hierbei handelt es sich um eine einwaschbare Imprägnierung auf Wasserbasis, die speziell für Baumwolle und Baumwollmischgewebe geeignet ist. Im Gegensatz zum Grönlandwachs habt ihr hiermit jedoch keine Möglichkeit selbst zu bestimmen, ob ihr die gesamte Hose imprägniert oder nur einzelne Partien, wie Knie oder Gesäß. Dennoch ist es eine schnelle und einfache Alternative für eine fixe Auffrischung der Imprägnierung, auch wenn diese Variante nicht ganz so stark wasserabweisend ist wie die Greanland WAX Blöcke von Fjällräven.   Die perfekte Ergänzung für mein neues Freizeit-Outfit! Totepack No1 beim Unterwegs Outdoor ShopPassend zu meiner neuen Hose, habe ich mich übrigens für das praktische Totepack No.1 entschieden. Diese Tasche gibt es in den unterschiedlichsten Farben und ich finde sie großartig! Die eingearbeiteten Tragegurte (so kann man sie unterwegs auch mal fix auf den Rücken schnallen) verschaffen mir noch mehr Flexibilität in meiner Freizeit!  

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.