Im Jahre 1971 gründete Bo Hilleberg, ein professioneller Forstarbeiter, seine eigene Firma, die Hilleberg AB. Im gleichen Jahr trifft er Renate Neuner während eines Skiurlaubs  in Österreich. Innerhalb eines Jahres hatte es “geklickt”, die beiden heirateten und Renate zog nach Schweden. Die Eheschließung zwischen Bosse und Renate war der entscheidende Schritt zu dem, was sich wenig später zu Hilleberg the Tentmaker entwickeln würde.

Bo’s Firma, die Hilleberg AB, verkaufte hauptsächlich Forstmas­chinen, während der Zeltbau lediglich eine passionierte Nebenbeschäftigung war. Als langjähriger Wildniswanderer war Bo frustriert über solche Zelte, bei denen das Innenzelt zuerst aufgestellt werden musste, um ­anschließend das lose und wild flatternde Überzelt darüber zu ziehen. Er fantasierte von Zelten, bei denen sich beide Teile simultan aufstellen ließen – aber er ­besaß nicht die notwendigen Fertigkeiten an der Nähmaschine. Das Zusammentreffen der beiden erwies bald Vorteile auf allen Ebenen: Renate nahm sich der Näherei an während Bosse sich um Design und Verkauf kümmerte. Eine Arbeitsteilung, die sowohl für die beiden als auch für die Firma außerordentlich förderlich war und seither immer noch ist. Jedes Jahrzehnt hat der Firma – aber auch der Familie – deutliches Wachstum beschert. 2011 begeht Hilleberg sein 40 jähriges Jubiläum!