Jetzt kann es los gehen!

erstellt am: 04. 08. 2014 um 10:12 Uhr

E-Ticket

Vorsichtshalber hab ich den Barcode vergrößert, vielleicht etwas zu groß 😉

Ich wäre dann mal startklar! Am Donnerstag geht es los Richtung Schweden und am Freitag morgen an den Start beim Fjällräven Classic. Jetzt bin ich auch gut vorbereitet, naja, denke ich jedenfalls. Die Sachen sind gepackt und schon kommt wieder etwas Neues, das leichtes Bauchgrummeln macht… das mysteriöse E-Ticket. Ok, da bin ich vielleicht etwas „oldschool“, aber vom Reisebüro kenne ich das so, dass man schön die Original-Tickets bekommt, die zeigt man dann brav am Schalter vor und alles ist gut. Heute habe ich ein Din-A4 Blatt mit den Flugdaten und einem Barcode. Über den kann man sich dann wohl am Flughafen an einem Automaten selber das Ticket ausdrucken. Bin mal gespannt ob das klappt 😉 Bloß nix vergessen! Mein Trekkingrucksack ist gepackt und die Liste drei Mal gecheckt, also dürfte alles drin sein. Zelt, Schlafsack und Isomatte, Outdoorküche und Bekleidung für alle… aber wirklich alle Wetterlagen, dazu noch Waschzeug und Erste-Hilfe Set. Das schlägt natürlich mit so einigen Kilos zu Buche und meine angestrebten 15 Kilo sind doch ernsthaft in Gefahr. Bis jetzt sind es, um genau zu sein, 12,5 Kilo und da fehlen noch die Gaskartusche, Wasser und Proviant (den gibt es am Start). Aber es kann nichts mehr weggestrichen werden, jedenfalls meiner Meinung nach und nun ist das eben so ;-).
Monis Rucksack

Mein gepackter Rucksack

Eine gute Nachricht: Bauch und Verstand vertragen sich nun! Während anfangs noch mein analytischer Verstand den sich freuenden Bauch angeplärrt hatte, ist nun endlich Ruhe eingekehrt. Der Verstand weiß, dass der Körper nun (relativ) fit ist und wohl keine schlimmere Schlappe zu erwarten sein dürfte. Und so genieße ich die Stille zwischen Bauch und Kopf und freue mich riesig auf den Start. Naja, wenn mir auch ehrlich gesagt das mit dem Flug noch ein klitzekleines bisschen im Magen liegt. Immerhin fliege ich zum ersten Mal allein und muss auch noch zweimal umsteigen. Da stellt sich noch die Frage, ob ich mein Gepäck jedes Mal am Fließband abholen und neu aufgeben muss, oder ob das automatisch in die nächste Maschine geladen wird? Diese Info werde ich hoffentlich schon am Flughafen in Hamburg klären können,… because my English is not very good 😉 Apropos Sprache! Auf dem Fjällräven Classic sollen Wanderer der unterschiedlichsten Nationen unterwegs sein. Doof, wenn dann das Schul-Englisch schon verdammt lange her ist und man sich nicht gut verständigen kann. Das wird sich dann irgendwie finden müssen, wenn auch mit Händen und Füßen, mal schauen. Ich dachte mir allerdings für die vielen freiwilligen Helfer und einheimische Wanderer auf der Strecke wäre es höflich, ein paar Bröckchen Schwedisch zu lernen. Für die Leser dieses Blogs, die auch zum Fjällräven Classic fahren, hier Moni´s kleines Schwedisch-Lexikon (ich übernehme aber keine Garantie für die Grammatik 😉 ):
Mausi

Mausi und mein Reisehut

Hallo:  Hej där! Schön Dich kennenzulernen!: Det är trevligt att träffas! Herzlichen Dank: Tack Viel Spaß: Ha kul Ich wünsche Dir eine schöne Tour: Jag önskar er en trevlig tur Bist Du ok?: Är du ok? Kann ich Dir helfen?: Får jag hjälpa dig? Sind Deine Füße in Ordnung?: Är dina fötter för? Tschüss: bye bye Wie komme ich zum Flughafen?: Hur kommer jag till flygplatsen?

So, dann kann es jetzt losgehen! Ich bin sehr gespannt auf meine Gruppe mit der ich laufe und von denen ich bis jetzt nur den Gerald kenne. Ist das alles aufregend 🙂 und natürlich werde ich euch alles berichten, wenn ich wieder da bin!

 Bis dahin! Eure Moni

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:




Eike Hoffmann | am 5. August 2014 um 13:59 Uhr

Hey hey Moni!

vielen Dank für die Schwedisch-Lektion! Gefällt mir richtig gut!
Der Fjällräven Classic ist ein tolles Ereignis. Wir waren letztes Jahr schon mal dabei und starten diesmal wieder, am Freitag um 16 Uhr geht’s los. Du wirst sicher viel Spaß haben. Und wenn die Schuhe richtig passen, schaffst Du es auch! Technisch ist die Strecke nicht schwer und durch die vielen netten, fröhlichen Menschen wirken die Kilometer auch irgendwie kürzer :-).

Vielleicht “Får jag hjälpa dig?” Mit Deinem E-Ticket kannst Du auch am Schalter einchecken. Dann kannst Du gleich alle Fragen loswerden und klären, ob Dein Gepäck am Schalter aufgegeben werden kann oder der Rucksack am Sperrgepäckschalter aufgegeben werden muss (hatten wir auch schon mal). In Deutschland wird das Gepäck dann normalerweise durchgecheckt, also beim Umsteigen auch automatisch umgeladen. In Stockholm vor dem Weiterflug nach Kiruna erfahrungsgemäß leider nicht, auch wenn Lufthansa in Deutschland gern etwas anderes behauptet! Also bei Ankunft in Schweden lieber noch mal nachfragen. Es sind sicher viele Deutsche unterwegs, die Dir auch zur Not beim Übersetzen helfen können. Wir fliegen schon morgen, sonst hätten wir uns gern verabreden können.

Zum Rucksack: In Kiruna kannst Du eine Tasche für den Containertransport abgeben, die Du im Ziel wiederbekommst. Dann kannst Du vor dem Start noch entscheiden, was nicht mit auf die Tour muss. Denn 15 kg sind ganz schön viel… Ich hab meinen Rucksack gerade gepackt und lande ohne Proviant, Wasser und Gas bei 6 kg einschließlich Trekkingstöcken, Schuhen und den Klamotten, die ich am Start tragen werde. Wir Frauen neigen ja dazu, zu viel “für alle Fälle” einzupacken. Mit hat die Packliste von Johannes geholfen: http://www.trailblaze.de/ultraleicht-packliste

Falls Du noch Fragen hast, meld Dich doch gerne bei mir! Ansonsten wünsche ich Dir ganz viel Spaß, gutes Wetter und en trevlig tur!
LG Eike




Monika Maleck | am 5. August 2014 um 15:11 Uhr

Hallo liebe Eike!

Herzlichen Dank für Deinen langen Brief 🙂 und für den Tipp mit dem E-Ticket, der beruhigt mich ungemein 😉 Ich hab mir auch die Packliste von Johannes angeschaut und ich habe auch nicht mehr dabei als er, nur wiegen meine Sachen im einzelnen schon wesentlich mehr. Allein mein Trekkingrucksack wiegt schon fast drei Kilo und meine gemütliche “Schlafstätte” ist auch dreimal so schwer wie seine…dieser Luxus hat natürlich sein Gewicht 😉 Der Tipp kurz vorher eventuell noch etwas weg zu lassen ist eine gute Idee! Ich starte am Freitag schon um 9 Uhr, mit Deinem “Leichtgewicht” überholst Du mich bestimmt unterwegs 😉 Vielleicht erkennen wir uns dann ja.

Ich wünsche Dir für morgen einen schönen Start Richtung Schweden und viel Spaß auf der Tour!…das Wetter soll ja laut Wetterbericht ganz gut werden, nur Freitag ein kleines bisschen Regen.

Liebe Grüße
Moni




Jens Bartels | am 5. August 2014 um 14:40 Uhr

Hi Moni,

na, dann lehne Dich nun mal entspannt zurück. Die Leute von Fjällräven werden Dich sehr herzlich empfangen, alles wird reibungslos organisiert sein!
Genieße die Wanderung, die Natur und die Menschen! Bin schon jetzt gespannt auf Deine Berichterstattung nach der Rückkehr.

Viel Spaß und grüße mir die Rentiere, die Dir sicher auch über den Weg laufen werden ;o)
LG Jens




Eike Hoffmann | am 5. August 2014 um 16:02 Uhr

Liebe Moni,

dann freu ich mich schon drauf, Dich spätestens in Abisko im Ziel zu treffen! Ein bisschen “Quotenregen” am Freitag nehmen wir in Kauf. Das gibt einen wunderschönen Regenbogen extra für uns :-)!

Vielen Dank Deine guten Wünsche und Dir für Donnerstag ebenfalls gute Reise!

Liebe Grüße von München nach Hamburg
Eike




Svenja | am 5. August 2014 um 23:56 Uhr

Hallo Moni,
ich wünsche dir alles Gute für deine Tour. Genieß Nordschweden, gerade der nördliche Kungsleden ist wirklich wunderschön 🙂

Viele viele Grüße aus Neuseeland
Svenja

PS: Dein Reisehut im Unterwegs-Look ist der Hit!




Moni | am 6. August 2014 um 21:18 Uhr

Hi Svenja!
Wie schöööön von Dir zu hören, da freu ich aber über Deine Grüße “vom anderen Ende der Welt”. Gegen Eures ist meines ja ein Mini-Abenteuer, aber ich freu mich und bin sehr gespannt 🙂 War ja klar, dass Du die “Details” an meinem Hut erkennst 🙂 Bei dieser Gelegenheit: Herzlichen Dank auch für Eure Karte 🙂 Ich wünsche Euch auch weiterhin eine tolle Zeit…grüße Deinen Tobi von mir…ach und Dirk ruft gerade…von ihm natürlich auch 🙂

Ganz liebe Grüße
Moni



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.