Endlich! Die Tage werden spürbar länger und mit dem Frühling wandern die Temperaturen langsam, aber sicher nach oben. Dennoch ist das Wetter unbeständig und ändert sich stetig. Warum das Microlight Jacket von Bergans der perfekte Allrounder für Outdoorfans ist, erfahrt ihr in dem folgenden Beitrag.

 

Schicht für Schicht…
Der Begriff “Zwiebelprinzip” ist sicher jedem von euch geläufig. Da das Wetter im Laufe der vergangenen Jahre zunehmend unbeständiger geworden ist, sind Softshell- und Hardshelljacken heute kaum noch aus unseren Kleiderschränken wegzudenken. Dank Allroundern wie dem Microlight Jacket von Bergans haben wir keinen Grund mehr, uns über die Launen der Natur zu ärgern. Kombiniert mit zwei weiteren Schichten (Funktionsschicht & Isolationsschicht) trotzen wir quasi jedem plötzlichen Temperaturschwung und sind somit rundum gewappnet gegen Wind und Wetter!

 

Zwiebelprinzip-UnterwegsDa wir über unseren Kopf bis zu 50 % der körpereigenen Wärme verlieren, ist außerdem eine leichte Mütze empfehlenswert!

 

Warum so viele Schichten?
Eines ist sicher: Wir schwitzen, sobald uns warm wird und je mehr und schneller wir uns bewegen, umso mehr rinnt der Schweiß durch unsere Poren. Gleichzeitig entsteht Wasserdampf (Schweiß in reinster Form). Unterbrechen wir diese Bewegung, folgt das Bibbern. Wir kühlen aus und spüren die Verdunstungskälte der auf unserer Haut liegenden und in unserer Kleidung angesammelten Feuchtigkeit. Diese Feuchtigkeit entzieht unserem Körper Wärme und Energie. Tragen wir nur eine Schicht, sammelt sich die Feuchtigkeit darin. Wie ein Schwamm saugt sich das Material voll und bleibt langanhaltend feucht oder sogar klatschnass. Dieses Phänomen ist gerade bei Baumwolle leider kaum zu vermeiden. Abhilfe schaffen dagegen mehrere dünne Schichten aus Funktionsmaterialien, wie zum Beispiel Kunstfaser oder Merinowolle, von denen ihr euch je nach Wetterbedingung nach und nach trennen könnt. Immer wieder bewährt: eine Kombination aus Funktionsunterwäsche, Fleece und Softshell/Hardshelljacke. Diese Kleiderwahl sorgt dafür, dass der entstehende Wasserdampf Schicht für Schicht von eurem Körper weg transportiert wird, sodass kein Feuchtigkeitsstau bzw. keine körpernahe Feuchtigkeit mehr entstehen kann. Da nur wenige Softshelljacken wind- UND wasserdicht sind, solltet ihr bei einer hohen Regenwahrscheinlichkeit immer eine Hardshelljacke parat haben. Softshelljacken sind in der Regel winddicht und wasserabweisend. Ein Tipp zuletzt: Achtet bei eurem Zwiebeloutfit darauf, dass die erste Schicht aus Funktionsmaterial besteht und möglichst nah an eurem Körper liegt, da der Abtransport der Feuchtigkeit ansonsten nicht optimal erfolgen kann.

 

Perfekt für die Übergangszeit!
Bei dem Microlight Jacket handelt es sich um eine äußerst leichte (210 g bei Damengröße M und 300 g bei Herrengröße L) und atmungsaktive Softshelljacke mit hohem Tragekomfort. Da sie wasserabweisend (nicht wasserdicht) und winddicht ist, bietet sie euch nicht nur einen optimalen Rundumschutz für den Sommer, sondern auch für die unbeständige Übergangszeit. Allerdings auch nur in Kombination mit einer kuscheligen Fleecejacke! Klettverschlüsse an den Ärmelenden und eine fest angenähte, verstellbare Kapuze mit versteiften Schirm runden das Microlight Jacket von Bergans perfekt ab!

Jetzt-entdecken-bei-unterwe  …weitere Details:

  • Material: 4-Wege Stretch, 100 % Polyamid
  • minimales Packvolumen
  • einstellbarer Hüftsaum
  • verlängerter Rückenteil
  • reflektierendes Logo
  • 2 Fronttaschen aus Netzmaterial mit Reißverschluss

 

Microlight-Borkum-UnterwegsSo schlägt sich das Microlight Jacket im Alltag…
Seit bereits einem Jahr begleitet das Microlight Jacket meinen Mann durch sämtliche Jahreszeiten. Selbst einem plötzlichen Schauer hält sie problemlos stand. Für starken Regen ist sie jedoch nicht geeignet. Da sie äußerst dünn ist, passt eine Hardshelljacke noch locker drüber ;) Kombiniert mit seiner Fleecejacke und / oder einer leichten Daunenweste ist er damit fast immer auf der sicheren Seite. Vor allem während der Übergangszeit im Herbst und Frühjahr, wo uns das Wetter gerne mal einen Streich spielt, können wir diese Jacke nur wärmstens empfehlen! Kaum war er hinein geschlüpft, bemerkte er schon das weiche und nachgiebige 4-Wege-Stretchmaterial. Borkum-MicroLight-JacketDieses bietet euch reichlich Bewegungsfreiheit und hohe Atmungsaktivität. Diese Eigenschaft kam nicht nur ihm, sondern auch unserem Sohnemann zu Gute als wir ein paar Tage auf der Nordseeinsel Borkum waren ;) Da die Jacke zudem mit einem verlängerten Rückenteil sowie mit einem beliebig verstellbaren Hüftsaum ausgestattet ist, blieb sie selbst beim wilden Toben mit unserer kleinen Wasserratte dort, wo sie bleiben sollte. Besonders hervorzuheben ist außerdem das leichte Material und das kompakte Packmaß dieser Softshelljacke. Da das Herrenmodell in Größe L gerade einmal 300 Gramm wiegt und besonders leicht zu verstauen ist, findet sie garantiert in jedem noch so voll gepackten Koffer/Rucksack einen Platz. Selbst einem zusammengeknüllter Ausritt auf dem Gepäckträger unseres Drahtesels konnte sie problemlos standhalten. Nur kurze Zeit nachdem Sebastian die Jacke kurz ausgeschüttelt und übergezogen hatte, war von Knitterfalten keine Spur mehr.

 

Kurzum: Ein klares “Daumen hoch!” für das Microlight Jacket von Bergans!