Gut gekleidet in die Oper g

Gut gekleidet in die Oper

Verona, 28°C und Regen. Wir sitzen zu fünft im VW-Bus und warten darauf, dass der Regen aufhört damit wir in die Freiluft-Oper in der Arena di Verona gehen können. (Ja, auch Outdoorler sind an Kultur interessiert).
Die Scheiben im Bus beschlagen. Mir ist heiß. Mein Hemd wird allmählich feucht. Da hilft nur noch eins: raus! Mein erster Gedanke ist, mich mit freiem Oberkörper in den warmen Regen zu stellen. Mein zweiter Gedanke: ich könnte doch mal meine Gore-Tex Active Shell Jacke auf ganz andere Art und Weise testen. Ob die bei diesen Bedingungen auch noch funktioniert? Ich bin skeptisch, ob das Mountain Equipment Firefox Jacket (für 329,95 Euro) auch bei dieser Hitze noch gut Wasserdampf durchlässt. Immerhin braucht man ein gewisses Temperaturgefälle von innen nach außen. Also raus aus dem Bus und rein in die Jacke. Ohne Hemd versteht sich. Schließlich will ich auch mal den “next to skin” Tragekomfort des 3-Lagen Laminates testen. Und tatsächlich! Es trägt sich äußerst angenehm. Jetzt noch die Unterarm-Reißverschlüsse und die netzgefütterten Taschen auf. mehr geht nicht.
Allmählich trocknet meine Haut. Hey, meine Haut trocknet! Bei 28°C Außentemperatur geht tatsächlich ordentlich Schweiß durch die Membran. Natürlich weiß ich, dass der Wasserdampfdurchlass bei Active Shell extrem hoch ist. Ich hatte ja einen Grund mir die Jacke zuzulegen. Aber jetzt werden meine Erwartungen doch tatsächlich übertroffen. Das hätte ich nicht erwartet.
Mein Oberkörper ist jetzt so trocken, dass ich mein weißes Hemd (man will in der Oper einen guten Eindruck machen) wieder anziehen kann. So langsam lässt der Regen nach, der Veranstaltung stehtt wohl nichts mehr im Wege. Das ist auch gut so, bei Dauerregen bräuchten wir viel Geduld. Bevor man das Geld zurück bekommt, können schon mal ein paar Stunden vergehen.

Das Firefox Jacket zusammengepackt

Kleines Packmaß – die Jacke passt ohne Probleme auch in den Tagesrucksack

Eigentlich könnte ich die Jacke jetzt wieder einpacken. Bei dem kleinen Packmaß passt sie sogar in die Handtasche meiner Frau. Aber der Himmel ist immer noch leicht bedeckt und meine Frau ist der Ansicht, dass ich meine Klamotten gefälligst selbst tragen sollte. So sind sie, die Frauen :-)
Auf dem Weg zur Arena säumen Regenschirm und -Cape Verkäufer die Straßen. Mit mir können die heute kein Geschäft machen. Hoch erhobenen Hauptes gehe ich an ihnen vorbei. Ich gebe ja zu, dass ein Regenschirm heute auch eine gute Alternative wäre, aber man hat ja auch seinen Stolz, oder? Trotzdem wird der Umsatz für ein warmes Essen und mehr reichen, die Touristen stehen Schlange und sind dankbar, überhaupt einen Regenschutz zu haben. Dabei lockert der Himmel weiter auf.

Als wir Sitzplätze auf den Steintreppen in der Arena gefunden haben, packe ich erstmal das Sandwich aus, das ich auf dem Weg noch ergattert habe. Bei gutem Wetter finden sich viele Opernbesucher schon früher ein und machen Picknick. Während der Vorstellung ist es jedoch Mucksmäuschenstill. Die Akustik in der Spielstätte ist so gut, dass man ein Husten überall hören kann. Deshalb beeile ich mich ein bisschen, die Alufolie vom Sandwich zu entfernen um gleich nicht unangenehm aufzufallen.

Kleines Packmaß, geringes Gewicht - so stelle ich mir eine Jacke vor.

Kleines Packmaß, geringes Gewicht – so stelle ich mir eine Jacke vor.

Die Jacke kommt jetzt in den Rucksack. Im Tausch mit dem Sandwich wird er nur leichter. Don Giovanni beginnt. Wir sitzen ziemlich weit hinten und sind froh, wenigstens ein kleines Fernglas dabei zu haben. Ansonsten hätten wir gar keine Chance etwas zu sehen.
Die Atmosphäre ist wirklich einmalig! Wir sitzen unter freiem Himmel. Langsam aber sicher wird es dunkel und auf der Bühne läuft die Vorstellung. Die Oper ist allerdings nicht  ganz nach meinem Geschmack und erscheint mir sehr lang. Die Vorstellung zieht sich und zieht sich und nimmt gar kein Ende.
Eigentlich geht es ja hier nicht um die Oper sondern um die Jacke und die gefällt mir immer besser.
Ach so, habe ich schon erwähnt, dass ich das Firefox Jacket auch zum Wandern und Rad fahren trage? Dafür habe ich sie mir ja eigentlich auch zugelegt. Und hier leistet sie mir verdammt gute Dienste.
Das einzige, was mich ein bisschen ärgert ist, dass ich nicht noch ein gewartet habe, um die neue Farbe zu kaufen; Das limegreen gefällt mir außerordentlich gut.
Wie ihr seht, kann ich die Jacke nur empfehlen.