Outdoorhosen – perfekt für das Schmuddelwetter

erstellt am: 05. 02. 2013 um 9:34 Uhr

Ist es nicht verrückt, wie sprunghaft die Temperaturen derzeit sind? Mal warm, mal eisig kalt, mal ist es draußen sonnig und trocken und dann schüttet es wieder wie aus Eimern. Aber zum Glück gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Warum Outdoorhosen eine gute Wahl für den Kampf gegen das Schmuddelwetter sind, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.   Wetter_Mo_bis_DoNachdem wir letzte Woche von Samstag auf Sonntag die kälteste Nacht hatten und richtig schöner Pulverschnee auf den Straßen und in den Gärten lag, kletterten die Temperaturen bereits Sonntag wieder in Richtung Plus. Und schon war es vorbei mit der tollen Aussicht aus dem Fenster und der weißen Pracht. Stattdessen Regen, Regen und nochmals Regen. Ach ja, und zur Abwechslung gab es auch immer mal wieder Schneeregen. Leider sehen die Wetterprognosen von www.wetter.de  für die nächsten Tage nicht viel besser aus.       Aber immerhin sind die Straßen nicht mehr glatt und ich konnte mich gestern endlich wieder auf meinen Drahtesel schwingen. Zwar war ich obenherum bestens gerüstet für das ungemütliche Wetter, aber bis vor Kurzem fehlte mir noch eine Regenhose in meinem Kleiderschrank. Ich hatte es satt, jedes Mal meine Hose auswringen und über die Heizung legen zu müssen, nachdem ich wieder einmal bei Wind und Wetter mit unserem Hundchen draußen unterwegs war. Aus Fehlern lernt man… Daher spielte ich schon lange mit dem Gedanken, mir eine qualitativ hochwertige Regenhose zu kaufen. Zwar hatte ich zu meinen Rollerzeiten bereits eine, aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich mich darin nicht wohlgefühlt habe. Ich kam mir darin vor, als hätte ich mir eine Tüte über meine Beine gestülpt. Mit einer kurzen Hose darunter, merkte ich richtig, wie sich das Wasser darin staute und die Hose an meinen Beinen klebte. Aber zum Glück lernt man aus seinen Fehlern. Daher habe ich mich dieses Mal intensiv von meinen Kollegen in der Nordseepassage in Wilhelmshaven beraten lassen und bin nun sehr zufrieden mit meiner Wahl. Meine Anforderungen:
  • stark wassserabweisend oder wasserdicht
  • atmunsgaktiv
  • winddicht
  • einfaches Drüberziehen
  • vorteilhafter Schnitt
  • bequeme Passform
  • eine Hose für so ziemlich jedes Wetter
  Hosen_Thermohosen_TrekkinghosenRegenhosen_Outdoorhosen_UnterwegsSo viel Auswahl, aber wo fängt man nun an? Hätte ich mich nicht von Floriana beraten lassen, hätte ich wohl kaum einen Durchblick in der großen Auswahl bekommen. Da ich zunächst selbst noch nicht genau wusste, wonach ich eigentlich suchte, ließ ich mich von Floriana erst einmal aufklären, welche Hosenarten dort hingen. Ich persönlich trage nur Jeanshosen oder Jeggins und kam bisher nicht in die Versuchung, Trekkinghosen zu testen. Neben Trekkinghosen gibt es bei Unterwegs außerdem Thermohosen, Softshellhosen und Regenhosen. Die einen Hosen sind wasserdicht, andere wiederum stark wasserabweisend und atmungsaktiv sind so ziemlich alle. Um die unterschiedlichen Materialien und Varianten auf meiner Haut zu spüren, probierte ich mich einfach mal quer durch die Ständer.   Das probierte ich an… Floriana zeigte mir viele verschiedene Modelle. Es landeten schließlich jedoch nur die wasserdichte Karla Hydratic Trousers von Flällräven für 169,95 Euro, die stretchige Activate von Jack Wolfskin für 99,95 Euro sowie die wasserdichte All Terrain Pants mit zusätzlicher Belüftungsmöglichkeit von Jack Wolfskin für  139,95 Euro in meiner Garderobe.   Mehr über diese drei Modelle… Die Karla ist eine robuste Trekkinghose für das gesamte Jahr. Während diese im Sommer alleine getragen werden kann, genügt im Winter eine lange Merinounterhose darunter. Sie ist windabweisend, mückendicht und komplett gewachst.   Richtig_wachsen_G_1000_Tipp_von_UnterwegsDurch die Kombination aus dem gewachsten G-1000 ® -Gewebe und der Hydratic® Polyurethan-Beschichtung ist sie außerdem wasserdicht. Darüber hinaus besitzt sie eine Rohlänge. Somit können ihre Hosenbeine auf jede beliebige Länge zugeschnitten und anschließend umgenäht werden. Als ich hineinschlüpfte, gab es jedoch ein Problem. Meine Hüften sind hierfür leider ein wenig zu breit. Der Stoff ist anfangs recht steif, wird allerdings im Laufe der Zeit weicher. Nach etwa drei bis vier Wäschen sollte diese Hose nachgewachst werden, um ihren Oberstoff wieder wasserabweisend zu machen. Dies könnt ihr entweder selbst in die Hand nehmen oder unseren Wachsservice in Anspruch nehmen. Nähere Informationen über unseren Service und Tipps zum Selberwachsen erfahrt ihr unter dem folgenden Link: http://www.unterwegs.biz/wachs-service-498656.html Mein Fazit: Eine Hose für den Alltag, aber noch nicht das, wonach ich suchte.   Activate_JW_UnterwegsDer nächste Versuch… Als nächstes probierte ich es mit der Activate von Jack Wolfskin. Das elastische und luftig leichte Softshell-Material gefiel mir gleich auf Anhieb. Zwar gibt es diese auch als Wintervariante mit einem leichten Futterstoff, aber diese wäre mir persönlich zu warm für das gesamte Jahr. Wie es der Name schon sagt, ist die Activate wie geschaffen für sämtliche Aktivitäten im Freien. Sei es Fahrradfahren oder auch Wandern. Sie ist zwar nicht wasserdicht, aber kann jederzeit zusätzlich imprägniert und somit wasserabweisend gemacht werden. Mein Fazit: Die Activate ist absolut alltagstauglich, saubequem, luftig leicht an den Beinen und bietet einem sehr viel Bewegungsfreiheit. Was mir daran besonders gut gefiel, ich konnte sie sowohl einzeln als auch über meiner Jeans tragen. Leider kommt es in Wilhelmshaven nicht gerade selten vor, dass es hier wie aus Eimern schüttet und trotz des schnelltrocknenden Materials, suchte ich dann doch eher nach einer wasserdichten Alternative.     All_Terrain_Pants_JW_UnterwegsAlle guten Dinge sind drei Zu guter Letzt zog ich noch die All Terrain Pants über. Diese Hose ist mein persönlicher Favorit. Sie kann sowohl alleine getragen als auch mit einer langen Unterhose oder Jeans darunter kombiniert werden. Da ich auf der Suche  nach einer Hose war, die ich schnell und einfach über meine Jeans ziehen kann und die All Terrain Pants dank des eingearbeiteten Gummizugs darüber gleich auf Anhieb perfekt saß, überzeugte sie mich bereits bei der Anprobe. Besonders angenehm empfinde ich daran außerdem das luftige Meshfutter und das leicht elastische Material. Da sie wasserdicht ist, ist sie eine optimale Gassigeh-Hose und somit ideal für meine Anforderungen. Ein weiteres Plus, ist außerdem die atmungsaktive Texapore Membran und die zusätzliche Belüftungsmöglichkeit, sollte es darunter doch mal zu warm werden. Diese Belüftung lässt sich schnell und einfach über lange Reißverschlüsse an den Oberschenkeln regulieren. Mein Fazit: Sie sitzt perfekt, ist leicht elastisch, schnell und einfach über meine Hose zu ziehen, wasserdicht und genau die richtige Wahl für’s Schmuddelwetter. 3-2-1-meins 😉     Dori_bereit_fuers_Schmuddelwetter_UnterwegsWelche Hose für euch die richtige ist, hängt wie immer von euren ganz persönlichen Anforderungen ab. Ich persönlich habe mein Zwiebeloutfit nun komplett zusammen und bin jetzt bereit für das wechselhafte Wetter. Bis zum nächsten Mal Eure Dori von Unterwegs                  

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.