Primus Thermobecher – der neue beste Freund meines Mannes

erstellt am: 11. 06. 2013 um 11:33 Uhr

Nachdem ich den x-ten kalten Kaffee meines Mannes in den Ausguss geschüttet hatte, suchte ich nach einem Thermobecher, der wirklich hält, was er verspricht. Warum ich den Primus Commuter Mug wärmstens empfehlen kann, erfahrt ihr in dem folgenden Beitrag.
 

Kalter Kaffee macht schön

Leider trifft diese Aussage genauso wenig zu wie die, dass der alte Thermobecher von Sebastian seinen Kaffee lange Zeit warm hält. Das Gegenteil ist der Fall. Obwohl der Kaffee kochend heiß aus unserem Kaffeeautomaten kommt, verlor er bereits nach dem Eingießen und einem Schuss Milch schon ordentlich an Temperatur. Nur etwa eine halbe Stunde später war er jedes Mal so kalt, dass Sebastian ihn stehen ließ oder nur notgedrungen austrank, weil nicht schon wieder eine Tasse im Ausguss landen sollte. Daher suchte ich nach einem neuen Thermobecher für Sebastian.
 

Was ich von einem hochwertigen Thermobecher erwarte

  • standsicher
  • auslaufsicher
  • hochwertig verarbeitet (als Schiffsingenieur ist Edelstahl für Sebastian ein Muss!)
  • exzellente Isolationseigenschaften
  • griffiges Material
  • Deckel mit einhändig bedienbarem Klick-Verschluss
  • einfach zu reinigen

 

Alter Thermobecher: höchste Zeit für einen neuen!

Kaffee morgens, mittags, abends und zwischendurch

 

Ich muss gestehen, dass ich nicht viele Menschen kenne, die so viel Kaffee verzehren, wie Sebastian und sein bester Freund. Gleich nach dem Aufstehen gehört das Geräusch unserer Kaffeemaschine ebenso zu unserem Alltag wie die morgendliche Stupsnase unseres Hundes. Ohne seinen Kaffee kriege ich Sebastian nie aus dem Haus. Er muss mit! Da gibt es keine Ausnahmen! Es ist ihm jedoch nicht wichtig, den Kaffee in Ruhe zu Hause zu trinken. Am liebsten zapft er sich seinen Kaffee aus unserem Automaten und steigt damit ins Auto. Wenn er wieder zu Hause ankommt, ist der Gang zur Kaffeemaschine auch schon Routine. Ein Kaffee in der Werkstatt, einer für die Gartenarbeit, einer mit den Nachbarn auf dem Hof und zu guter Letzt noch einer für den gemütlichen Ausklang des Abends.
 

Endlich Schluss mit kaltem Kaffee

Ich war schon erstaunt, wie schnell und einfach ich ein Lächeln in das Gesicht meines Mannes zaubern konnte. Noch bevor er seinen ersten Kaffee in den neuen Becher genoss, war er bereits von dem Design, der hochwertigen Verarbeitung und der griffigen Oberfläche des Primus Commuter Mug(für 22,95 Euro) begeistert. Plötzlich konnte er es kaum erwarten, den Becher auf die Probe zu stellen. Ich war gerade einmal zur Tür hereingekommen, da hörte ich auch schon, wie der Kaffeeautomat fleißig zu Gange war. 😉
 

Vorsicht heiß!

Damit hatte Sebastian nun wirklich nicht gerechnet. Etwa eine Viertelstunde nach dem Eingießen war der Kaffee noch so heiß, dass er sich gleich auf Anhieb den Mund verbrannte. Zwar hörte ich schon von Kollegen, dass der Becher super isolieren würde und bereitete Sebastian auch darauf vor, aber das brachte ihn nicht davon ab, einen großen Schluck von seinem Kaffee zu nehmen.
 

Der Primus im Test

Während der Kaffee in seinem alten Thermobecher schon nach kurzer Zeit lediglich noch lauwarm war, bleibt er in dem Modell von Primus locker eine Stunde heiß und vier Stunden warm. Primus ist dafür bekannt, hochwertige Outdoorprodukte für den extremen Outdoor Einsatz herzustellen. Auch bei diesem Edelstahl Thermobecher ist dies sofort an der Verarbeitung und dem verwendeten Material zu erkennen. Bei der Entwicklung dieses Thermobechers wurden Qualität und Funktionalität offensichtlich ganz groß geschrieben! Das pulverbeschichtete Edelstahlgehäuse, die doppelwandige Konstruktion, die Silikondichtung und der einhändig bedienbare Verschluss haben meinen Mann voll und ganz überzeugt.
 

Auch gefällt ihm das Mundstück des Bechers sehr gut. Er meint, er trinke sehr gerne daraus, weil das Mundstück an seinem Mund perfekt abschließe. Noch dazu ist der Becher von Primus standsicher, auslaufsicher und passt in viele der gängigen Getränkehalter.
 

Schnell und einfach bereit für den nächsten Einsatz

Und auch die Reinigung ist im Nu geschehen! Hierfür schraubt ihr einfach den Deckel ab und dreht diesen auf den Kopf. Im Inneren des Deckels seht ihr, wie ihr ihn auseinander nehmen könnt. (siehe Foto). Nach dem Reinigen und Trocknen und legt ihr die beiden Einzelteile wieder nacheinander in den Deckel und dreht das untere Teil, bis es "Klick" macht. Fertig!
 

Aller guten Dinge sind drei

Dass Sebastian der Becher sehr gut gefällt, war nicht zu übersehen. Da er ihn wie gesagt überall hin mit nimmt, bat er mich darum noch einen weiteren zu besorgen. Mittlerweile hat er drei von diesen Bechern - einen für die Werkstatt, einen für das Auto und einen, den er auf seiner nächsten Seereise mitnehmen möchte. Und auch ich habe mir nun einen dieser Becher gegönnt! Obwohl ich eher Milch mit Kaffee trinke als Kaffee mit Milch, behält der Kaffee seine Temperatur und ist immer so, wie ich ihn gerne trinke.
 

Sebastian hat sich bereits oft den Mund verbrannt und stellt den Becher in letzter Zeit immer mit geöffnetem Ventil in den Getränkehalter unseres Autos. Er möchte den Kaffee schließlich trinken und nicht spazieren fahren. 🙂
 

Unser Tipp

Wenn ihr diesen Thermobecher für eine längere Autofahrt benötigt und ihn auf diese vorbereiten wollt, dann füllt vor dem Eingießen des Kaffees heißes Wasser in den Becher. So bleibt der Kaffee sogar noch länger warm. Aber Vorsicht! Danach solltet ihr wirklich nicht zu gierig nach dem ersten Schluck Kaffee sein. 😉

Kaffe morgens – Kaffee mittags – Kaffee abends und zwischendurch…

Doppelwandige Konstruktion

Der tägliche Start in den Tag

Mundstück vom Primus Kaffeebecher

Im Nu wieder sauber!

Immer mit dabei - sein neuer Primus Becher

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:




Julian | am 8. März 2016 um 18:00 Uhr

Hallo, das Problem mit dem Mund-Verbrennen kenne ich. Es gibt Hersteller, die das erkannt haben und im Deckel ein Reservoir eingebaut haben, so dass man den Kaffee schlürfen kann und dieser nicht direkt von der Öffnung in den Mund gelangt. Ein Vertreter dieser Becher ist der Byron von contigo.



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.