RFID Blocker – So schützen euch Pacsafe und Co vor Datendieben

erstellt am: 26. 05. 2015 um 13:10 Uhr

Dank neuester Technik wird die bargeldlose Bezahlung für uns immer leichter und unkomplizierter. Doch leider profitieren hiervon auch pfiffige Diebe. Wie ihr euch gegen Datenklau schützen könnt, erfahrt ihr in dem folgenden Beitrag.   Technik, die beigeistert… Sei es die Zahlung via Kreditkarte, das sekundenschnelle Auslesen von Personalausweisen oder auch das bequeme Einscannen von Büchern aus der Bibliothek. Mikrochips sind schon heute ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Die Rede ist hier von RFID-Systemen (engl. radio-frequency identification). Das Herzstück dieser Technologie ist ein so genannter Transponder (Funketiketten). Diese Funketiketten werden stetig weiterentwickelt und immer kleiner. Somit bieten sie ein enormes Einsatzspektrum für unseren Alltag. RFID-Chips sind daher schon längst nicht mehr nur in Bankkarten, sondern auch in Reisepässen und Personalausweisen (seit November 2010) eingebaut und finden sich selbst in Smartphones wieder. Neueste Entwicklungen sind mit dem bloßen Auge tatsächlich kaum noch erkennbar. Selbst ein komplett auf RFID-Technologie ausgerichteter Supermarkt ist schon längst keine reine Zukunftsmelodie mehr (siehe Video).     Doch es gibt auch einen Haken… So simpel und zugleich genial die Technik – so riskant ist auch der leichtsinnige Gebrauch. Da es sich bei RFID-Systemen um Sender-Empfänger-Systeme handelt, die innerhalb kürzester Zeit auch von Kriminellen ausgelesen werden können, ist hier Vorsicht geboten! So können selbst Kreditkarten im Vorbeigehen, vollkommen unbemerkt und blitzschnell ausgelesen werden, obwohl sie sich in der Hand- bzw. Hosentasche im Portemonnaie befinden. Alles, was hierfür nötig ist, ist ein kleiner mobiler Scanner oder eine bestimmte Software für das Smartphone. Unsere Daten können dabei auf einer Entfernung von bis zu 5 cm problemlos übertragen werden.     Diebe lauern überall… Dank innovativer Herstellern wie Pacsafe®, (der Experte für sichere Reiseausrüstung) gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an innovativen Reisebegleitern, die das Auslesen von RFID Chips zuverlässig blockieren. Von außen sind sie unauffällig, bequem und praktisch zugleich. Im Inneren befindet sich ein eingearbeiteter metallbeschichteter Stoff, der das Auslesen von Kreditkarte und Co zuverlässig verhindert. Der Schutz wirkt dabei doppelt: Sowohl das Signal, das von außen auf den Chip einwirken könnte, wird gedämpft, als auch das schwache Antwort­signal des Chips.   Pacsafe-bei-Unterwegs-RFIDsafePfiffige Taschen und Accessoires für sicheres Reisen… Nicht umsonst gelang es Pacsafe® bereits 2011 den begehrten Outdoor Industry Award und weitere Auszeichnungen für sich zu ergattern. So steht das Unternehmen bereits seit 1998 für innovative Ideen rund um das Thema Reisen. Angefangen bei Taschen aus schnittfesten Stoffen, Drahtkabelverschlüssen oder auch abschließbaren Drahtnetzen bis hin zu diebstahlsicheren Ketten und verriegelbaren Karabinerhaken an Geldbörsen mit integrierter RFID Pacsafe® bietet der Hersteller all das, was nötig ist, um sicher unterwegs zu sein. Die umfangreiche Palette von Pacsafe® sichert sämtliche Dinge und Wertsachen.     Neben Pacsafe® bieten euch auch weitere Hersteller zuverlässigen Schutz für unterwegs. Solltet auch ihr euch vor Datendieben schützen wollen, dann findet ihr hier eine kleine Auswahl aus unserem Sortiment.

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.