Tagesrucksäcke gibt es wie Sand am Meer. Die große Auswahl und die vielen Einsatzmöglichkeiten können einen wirklich verwirren. In dem folgenden Blogbeitrag erklärt euch Marthe, was es mit den Tagesrucksäcken auf sich hat, wofür sie geeignet sind und worauf ihr beim Kauf achten solltet.

 

 

Das_bin_ich

Das bin ich

Hallo! Ich dachte, ich stell mich erstmal kurz vor: Ich bin Marthe, arbeite seit drei Monaten bei Unterwegs und habe hier einen besonders abwechslungsreichen Job: Zum einen bin ich für die Artikelbeschreibungen auf unserer Internetseite zuständig, zum anderen findet ihr mich regelmäßig in unserem Bremer Laden am Domshof. Dank dieser spannenden Kombination lerne ich viel über den Outdoor-Bereich und die Struktur von Unterwegs.

 

 

 

 

 

 

Auswahl Tagesrucksäcke Unterwegs Bremen Domshof

Auswahl Tagesrucksäcke Unterwegs Bremen Domshof

Für meinen ersten Blogbeitrag habe ich mir überlegt, welche Artikel in meinen ersten Wochen im Laden am meisten gefragt waren. Dazu gehörten eindeutig Tagesrucksäcke. Ein spannendes Thema! Denn einen Tagesrucksack hat, beziehungsweise braucht eigentlich jeder. Ich war überrascht wie groß das Angebot ist. Und auch die Anforderungen unserer Kunden sind sehr unterschiedlich. Um euch einen ersten Überblick über dieses Thema zu verschaffen, habe ich euch eine kleine Auswahl der häufigsten Kundenfragen zu Tagesrucksäcken mit den entsprechenden Antworten zusammengestellt.

 

 

 

Wofür sind Tagesrucksäcke geeignet?
Sowohl im Alltag, für die Uni oder die Arbeit, der gemütlichen Shoppingtour oder auf dem schönen Tagesausflug in die Natur müssen wir unsere nötigen Dinge irgendwie verstauen und transportieren können. Hier kommt der Tagesrucksack ins Spiel! Das Besondere an Tagesrucksäcken ist, dass sie Allround-Talente darstellen. Sie sind ausgestattet mit vielen nützlichen Details wie praktischen Fächern für Unterlagen und Kleinkram. Mit Kleinkram meine ich Stifte, Wertsachen, Handy/Smartphone und ähnliches. Zum Standardrepertoire eines Tagesrucksackes gehören heutzutage auch Trinksystem und Durchgänge für Kopfhörerkabel. Beides bestätigt den Tagesrucksack als Multitalent. Tagesrucksäcke haben in der Regel ein Volumen von 10 bis 30 Litern.  Damit finden alle Dinge, die ihr für’s Büro oder für die kleine Tour ins Grüne mitnehmen möchtet, genug Platz.

 

Ich will meine Ordner und meinen Laptop für die Uni/Arbeit im Tagesrucksack verstauen können, geht das?
Das Format ist bei den meisten Tagesrucksäcken so konzipiert, dass ihr sowohl Ordner als auch Laptops problemlos darin unterbringen könnt. Neben den „normalen“ Tagesrucksäcken gibt es auch spezielle Notebook Rucksäcke mit entsprechendem Format. Das Fach für den Laptop ist hier in der Regel gepolstert, was ein klarer Vorteil gegenüber den „normalen“ Tagesrucksäcken ist. Teilweise ist in den speziellen Notebook-Rucksäcken eine herausnehmbare Notebook-Tasche enthalten.

Beispiele für Tagesrucksäcke im Notebook-Format:

  • Jack Wolfskin Berkeley
  • Eagle Creek Mountain Valley Backpack
  • Osprey Flap Jill Pack

Beispiele für spezielle Notebook Rucksäcke:

  • Deuter Giga Office pro
  • The North Face Borealis
  • Tatonka Marvin

Tagesrucksäcke, die vor allem für sportliche Unternehmungen in der Natur wie zum Beispiel Wanderungen gedacht sind, weisen häufig kein ordner- beziehungsweise notebookgeeignetes Format auf.

 

Ich brauche einen Tagesrucksack für den Tagesausflug, wobei ich hauptsächlich wandern gehe. Gibt es da was?
Na klar :-) ! Es gibt Tagesrucksäcke, die vor allem für die Wanderer unter uns entwickelt worden sind. Zu der spezielleren Ausstattung solcher Tagesrucksäcke gehören vor allem Halterungen für Trekkingstöcke, Eisgeräte und Helme sowie vielseitig verwendbare Materialschlaufen und elastische Frontfächer – also alles dabei, was das Wanderabenteuerherz begehrt :-) .

Beispiele für Wander-Tagesrucksäcke:

  • Tatonka Auree 20
  • Jack Wolfskin Moab Jam 18
  • Vaude Brenta 30

 

Was haben Tagesrucksäcke für ein Tragesystem?

Netztragesystem

Netztragesystem

Wie sich aus dem Volumen schon erahnen lässt, sind Tagesrucksäcke nur für leichte bis mittelschwere Lasten gedacht, was sich vor allem im Tragesystem bemerkbar macht. Zur Standardausstattung eines Tagesrucksacks gehören neben den Schultertragegurten, die geschwungen und ergonomisch geformt sind, Hüftriemen, Brustgurt und eine gepolsterte Rückenplatte. Damit könnt ihr wunderbar eure Alltags- und Freizeitdinge transportieren, aber für schwergewichtigen Inhalt ist so ein Tagesrucksack eben nicht gedacht.
Es gibt auch Tagesrucksäcke (vor allem bei den Tages-Wanderrucksäcken zu finden), die auf  ein Maximum an Belüftung ausgerichtet sind. Diese haben dann meist ein Netztragesystem, bei dem auf einem Rahmen (meist Federstahl) ein Netz gespannt ist, welches  den Rucksack vom Rücken des Trägers fernhält. Durch den so entstehenden Spalt kommt es zu einer ungebremsten Luftzirkulation und Feuchtigkeit kann effektiv abtransportiert werden. Das bedeutet: kein Klagen mehr über einen nassgeschwitzten Rücken :-) !

 

Wie finde ich den richtigen Tagesrucksack für mich?
Überlegt euch, für welchen Einsatz ihr einen Tagesrucksack haben wollt, beziehungsweise wofür ihr ihn am meisten einsetzen werdet.

Mein Tipp:
Macht euch eine Liste mit Kriterien, die euer Tagesrucksack erfüllen soll! Das hat mir persönlich sehr geholfen, als ich auf der Suche nach einem Tagesrucksack war.
Und so sah meine Liste aus:

  • tauglich für die Uni beziehungsweise die Arbeit, das heißt Platz für Notizblöcke, Hefter, Bücher, Stifte usw.
  • mehrere Taschen und Fächer, damit ich auch alles wiederfinden kann :-)
  • geeignet für kleine Tagestouren, das heißt vor allem ein gutes Belüftungs- und Tragesystem

Ihr seht also: ich habe ein Allround-Talent gesucht, wobei der Schwerpunkt auf Alltagstauglichkeit lag. Dieses Talent habe ich im Futura 28 (Preis: 89, 95 Euro) gefunden :-) :
Er ist zwar als Wanderrucksack ausgelegt, man kann ihn aber auch wunderbar als Alltagsrucksack nutzen!

 

Mein Favorit

Mein Futura 28 von Deuter und ich

Mein Futura 28 von Deuter und ich

Der Deuter Futura 28 leistet mir seit Jahren treue Dienste – sei es damals in der Uni oder heute auf der Arbeit. Auch für Tagesausflüge nutze ich diesen Rucksack sehr gerne!
Sowohl meine Unterlagen als auch meine Verpflegung  – was oft nicht wenig ist :-) – finden darin immer gut Platz. Das untere Fach, was offiziell als Nasswäschefach bezeichnet wird, verwende ich oft als Fach für meine Sportsachen, wenn ich nach der Arbeit direkt zum Sport gehe. Ich nutze dieses Fach auch gern, um meine Regenjacke und –hose darin zu verstauen. Die Vortasche ist superpraktisch für Kleinigkeiten wie Schlüssel (es gibt ein Schlüsselhaken zum Befestigen), Taschentücher et cetera. Das innere Wertsachenfach benutze ich auch gerne als solches sprich also fürs Portemonnaie. Wenn ich mal größere Unterlagen transportieren muss, kann ich den Reißverschluss zwischen Hauptfach und Nasswäschefach öffnen und habe dann die gesamte Länge des Rucksacks zur Verfügung. Denn an sich ist der Rucksack nicht für DIN-A4-Format ausgelegt, was mich manchmal stört, aber ich wusste ja vorher, dass er nicht dafür geeignet ist. Wer also vor allem DIN-A4-Unterlagen und Ordner transportiert oder auch Laptops, der sollte sich einen „echten“ Notebook-Rucksack zu legen.

Einen kleinen Einkauf kann ich auch perfekt im Futura verstauen. In die äußeren Taschen passen gut Gläser und Flaschen, die ich mit den seitlichen Kompressionsgurten sichern kann.
Sehr praktisch bei diesem Rucksack finde ich auch den Regenschutz – ein Muss im nassen Norden :-) !
Als typischer Vertreter der Tageswanderrucksäcke ist der Deuter Futura mit einem Netzttragesystem, das hier Deuter Aircomfort Futura System genannt wird, ausgestattet und weist somit eine optimale Belüftung auf. Ich finde es sehr angenehm, dass der Rucksack nicht direkt auf dem Rücken aufliegt – nicht nur beim Wandern, sondern auch, wenn ich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre. Die Trinkschlauchhalterung und  die Wanderstockhalterung habe ich noch nicht genutzt, finde es aber gut, dass sie da sind, denn es ist nicht unwahrscheinlich, dass ich sie noch brauchen werde!

 

Mein Futura 28 von Deuter im Detail – ein Bild sagt mehr als tausend Worte :-)

[nggallery id=8]

 

Mein Fazit
Seit 8 Jahren begleitet mich mein Deuter Futura 28 nun schon. Ob in der Uni, auf der Arbeit oder bei Ausflügen in die Natur, mit dem Futura war und bin ich immer bestens bedient und ich habe die Entscheidung nie bereut! Es gibt mittlerweile ein Nachfolgemodell, in der Grundausstattung ist der Deuter Futura 28 jedoch gleich geblieben.

 

Geschmäcker sind verschieden…
…und auch die Anforderungen sind individuell. Während ich meinen Futura 28 nicht mehr hergeben möchte, schwört mein Bremer Kollege Clemens auf den Corker M von Haglöfs (Preis: 79,95 Euro).

 

Clemens mit dem Tagesrucksack Corker M von Haglöfs

Clemens mit dem Tagesrucksack Corker M von Haglöfs

Clemens Favorit
Clemens ist vor allem von der großen, seitlichen Öffnung des Corker M von Haglöfs begeistert. Auf seiner täglichen Fahrt zur Arbeit mit der Bahn empfindet er das als sehr praktisch:  Er hat einen guten Überblick über den Inhalt des Hauptfachs und einen schnellen Zugriff darauf, ohne ewig im Rucksack wühlen zu müssen. Da auch ich pendel, muss ich sagen, dass ich mit meinem Futura 28 eher zu der Wühlfraktion gehöre :-) , was ich persönlich aber nicht so schlimm finde. Im Hauptfach bringt Clemens seinen Laptop, seine Lektüre und seine Tagesverpflegung unter. Das zusätzliche, schmale Fach im Hauptfach dient Clemens zur knickfreien Aufbewahrung von Zeitschriften oder wichtigen Unterlagen.

Seitlicher Zugang zum Hauptfach des Corker M

Seitlicher Zugang zum Hauptfach des Corker M

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der anderen Seite des Rucksacks befindet sich noch ein Extra-Organizerfach für diversen Kleinkram und auch ein Schlüsselhaken. Sein Portemonnaie verstaut Clemens gerne in dem Aufbewahrungsfach oben am Rucksack. Dort ist es sicher untergebracht und er hat es zudem auch immer griffbereit. Ein weiterer Vorteil dieses Rucksacks ist nach Clemens Meinung die besondere Polsterung oben und unten am Rucksack. Dadurch fällt er nicht in sich zusammen, wenn er mal nicht so voll ist. Mit den konturierten Schultergurten und dem formstabilen Rückenteil lässt sich der Rucksack wunderbar angenehm tragen, sagt Clemens. Das Gummizug-Befestigungssystem an der Front nutzt Clemens gerne für seine Jacke. Wenn er sie braucht, hat er sie dann schnell zur Hand. Hat Clemens keine Lust auf Bauchgurt, kann er ihn abmachen, was er ebenfalls sehr nützlich findet.

Es sind die vielen kleinen praktischen Details, die den Corker M von Haglöfs für Clemens zum ultimativen Begleiter für den Alltag machen.

 

…und hoffentlich findet auch ihr den richtigen Tagesrucksack!
Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag geholfen hat, bei der Fülle an Tagesrucksäcken durchzublicken und dass ihr eventuell auch herausgefunden habt, welcher Tagesrucksack-Typ für euch der geeignete ist. Informiert euch auf unserem Onlineshop oder kommt in einem unserer Läden vorbei, guckt euch die Rucksäcke an, probiert sie aus und findet euren ultimativen Alltags- und Kurztripbegleiter!