Unterwegs beim Jack Wolfskin Händlerevent 2017 im Taunus

erstellt am: 02. 06. 2017 um 11:59 Uhr

Lagerfeuer-Jack-Wolfskin

Da nichts über die Praxis geht, finden bei Unterwegs regelmäßig und filialübergreifend die verschiedensten Schulungen und Händler-Events statt. Im Folgenden findet ihr einen spannenden Erfahrungsbericht über das Jack Wolfskin Händlerevent vom 19. bis 20. April 2017 im Taunus von Paulina aus Münster.


Darf ich vorstellen...?
Vor dem eigentlichen Bericht möchte ich euch Paulina kurz vorstellen: Sie befindet sich derzeit in ihrer Ausbildung bei uns und steht kurz vor der Abschlussprüfung.  Schon vor Beginn ihrer Ausbildung interessierte sie sich in ihrer Freizeit zunehmend für das Thema Outdoor und genießt es nach wie vor einfach draußen zu sein. Vor allem aber liebt sie es mit Freunden Zelten zu gehen und die Natur zu entdecken.

Paulina-Unterwegs-Outdoor


 

"Bereits beim ersten Besuch faszinierte mich das harmonische Team von Unterwegs in Münster. Daher hatte mich das Ausschreiben "Azubi gesucht!" sofort angelacht und ich bin sehr froh darüber, dass ich meine Bewerbung gleich raus gejagt habe. Auch das Vorstellungsgespräch mit meiner Ausbilderin Regina war sehr angenehm! Ich war überglücklich als ich die telefonische Zusage erhielt! Nach zwei Jahren merke ich immer noch jeden Tag, wie viel Spaß mir die Arbeit bei Unterwegs bereitet und dass es etwas sehr Schönes ist, die Kunden zielgerichtet und individuell  für ihren Urlaub oder den regnerischen Alltag auszustatten. Und auch die "Hintergrundarbeiten" sind sehr interessant und abwechslungsreich."

(Paulina, Unterwegs Münster)


Jack Wolfskin Händlerevent 2017

Schon einmal vorweg: Wir hatten eine wundervolle Zeit! Die Ankunft in Heidenfahrt, im Hotel - Mainzer Hof (Unterkunft und Abendessen wurde von Jack Wolfskin übernommen) am Tag vor der Tour war sehr nett. Noch eine heiße Dusche und ein deftiges Frühstück am Morgen und schon ging es los zu unserem Treffpunkt am Rheinufer in Heidesfahrt. Dort angekommen, erhielten wir einen sehr herzlichen Empfang mit einem frisch gebrühten Instantkaffee. Nach und nach kamen alle Teilnehmer zusammen. Um die Gruppendynamik zu stärken, spielten wir als erstes ein Spiel, wobei der Teamgeist/Teamzusammenhalt geweckt wurde. Mit Hilfe von drei ca. ein Meter langen Holzbalken sollten wir gemeinsam versuchen eine Möglichkeit zu finden von  A  nach  B  zu gelangen. Das Ziel, dass uns die Motivation gab, waren etliche Taschen voll mit Equipment 🙂
Bestens gerüstet für eine tolle Zeit!
Jack Wolfskin hatte uns komplett ausgestattet.

  • Wanderhose
  • Unterzieh T-Shirt
  • Fleecejacke
  • Regenjacke
  • Rucksack
  • Wanderschuhe

Jack-Wolfskin-Event

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle alle noch einmal ganz herzlich bei allen Organisatoren des Jack Wolfskin Händlerevents im Taunus bedanken!


Paddeln-mit-Jack-Wolfskin

Und los geht's!
Nachdem wir uns mit unseren neuen Sachen ausgestattet hatten und es gar nicht mehr erwarten konnten diese während unserer Tour zu testen, trafen wir uns am Ufer wieder. Hier warteten schon unsere Kanus auf uns! Nach einer kurzen, präzisen Einführung ins Paddeln, saßen wir auch schon drin und erkundeten den Rhein. Das Wetter war geradezu perfekt und während unserer Paddeltour begegneten wir Gänsen, Schwänen und diversen anderen Wasservögeln auf unserer anfangs holprigen Tour, die nach 5-10 Minuten jedoch ins Sichere, Spaßige und natürlich auch Anstrengede überging. Jeder von uns genoss diesen Moment und die Natur.


Eine kleine Stärkung für zwischendurch...

Als wir nach ca ein bis zwei Stunden an unserem Ziel angekommen waren, wartete auch schon ein Teil des Jack Wolfskin Teams mit einer großen Auswahl an Trek´n Eat Mahlzeiten auf uns. Das heiße Wasser war bereits in Thermosflaschen vorbereitet. Daher mussten wir uns nur noch für eine der Trekking Mahlzeiten entscheiden. Gestärkt und motiviert ging es los in Richtung Fähre. Zunächst überquerten wir den Rhein und fuhren schließlich mit zwei Bullis ein Stück bergauf.
 
Dort angekommen, erwartete uns bereits die nächste Überraschung, denn hier warteten drei sehr nette Damen mit insgesamt sechs Lamas darauf uns zu begrüßen, uns zu unserem Übernachtungsplatz zu führen und uns bei dem folgenden durchgehenden Bergaufmarsch zu begleiten. Trotz der anstrengenden Steigung haben wir den Spaß und die Motivation nicht verloren! Dank ein paar kurzen Trinkpausen, konnten wir außerdem die schönsten Aussichtsorte genießen!

Lama-Wandertour-Jack-Wolfskin


Nachhaltigkeit-Jack-Wolfskin

 

Hoch hinaus in eisige Temperaturen und dann ab ins Warme!
Kurz bevor wir oben auf der Burg ankamen, erhielten wir noch eine weitere Aufgabe von Hannes, unserem Bergführer.
Er hatte uns bereits im Vorfeld einige Knoten beigebracht und nun sollten wir versuchen mit Hilfe dieser Knoten eine Brücke zu bauen. (Da war ich leider nicht mehr dabei.) Die Temperaturen waren mittlerweile schon so eisig, dass ein Teil der Runde zur Burg hoch gestiegen war, um sich dort aufzuwärmen. Wie zuvor, erhielten wir auch hier wieder einen sehr herzlichen Empfang. In der beheizten Burg erwarteten uns außerdem warme und kalte Getränke sowie die verschiedensten Kuchen. Als schließlich die fleißigen Brückenbauer und Brückenüberquerer oben bei uns angelangt waren, setzten wir uns nett zusammen, um uns in einer gemeinsamen Runde besser kennenzulernen. Daraufhin schulten uns Manu und Gerold von Jack Wolfskin im Thema Nachhaltigkeit.  So sollten wir die vorbereiteten Karteikarten mit den unterschiedlichsten Nachhaltigkeitslabeln verschiedenen Aussagen zuordnen. Das Spiel war eine klasse Idee und hat wirklich Spaß gemacht!


Lagerfeuer-Jack-Wolfskin

Der Abschluss eines tollen Tages!

Die Zeit rannte nur so davon und schließlich folgte das Abendessen: Salate, Baguette, Brot, Grillfleisch und Grillkäse wurden aufgetischt. Es war eine superschöne Atmosphäre und alles hat super geschmeckt! Nach dem Essen schmissen wir das Lagerfeuer an und genossen die Lagerfeuerstimmung inklusive der Unterhaltung durch zwei Gitarristen und ihren Liedermappen. So saß der Großteil draußen am Feuer und sang fleißig mit. Manche blieben drin und quatschten über Ihre Erfahrungen und Outdoor-Erlebnisse.
 


Schlafenszeit!
Bevor der Abend sich dem Ende neigte, hatte Jack Wolfskin unsere Zelte schon längst aufgebaut und uns Isomatten und Daunenschlafsäcke sowie Inlets bereitgelegt. Dank der guten Ausrüstung war die Nacht trotz Minusgrade sehr angenehm!

 

Der letzte Tag unseres Abenteuers!
Den nächsten Morgen starteten wir dank eines wunderbaren Frühstücksbuffet und tollem Wetter mit bester Laune und neuer Motivation! Gut gestärkt erfuhren wir im Rahmen einer anschließenden und ausführlichen Schulung mehr über die einzelnen Materialien der Firma Jack Wolfskin. Mit viel Herzblut und Humor präsentierte uns der Produktentwickler Gerold jedes Material und beantworte jede unserer Fragen. Somit konnten wir alle sehr viel Neues dazulernen und uns einen noch besseren Einblick über die einzelnen Materialien verschaffen. Die Schulung verging wie im Fluge und eine Frage folgte der nächsten. Weil wir uns schließlich so verquatscht hatten, musste es auf einmal schnell gehen. Ruckzuck packten wir unsere sieben Sachen und steckten uns noch fix ein paar Getränke, Äpfel und Süßigkeiten in die Taschen bevor wir uns gemeinsam auf den Weg zum Tal begaben.


Langeweile? Keine Spur!
Unterwegs folgten ein paar kleine Sinnesspiele. Unter anderem sollten wir versuchen, trotz verbundenen Augen mit Hilfe unseres Partners den Weg zu ertasten und zu spüren. Außerdem liefen wir ein ganzes Stück ohne uns dabei zu unterhalten. Währenddessen lauschten wir einfach mal nur der Natur und genossen die herrliche Aussicht! Auf halber Höhe erwarteten uns schließlich zwei Herrschaften mit ihren beiden Traktoren und jeweils einem Planwagen. Es waren die Winzer der Region, die mit uns über ihr Weingut fuhren. Dann machten wir einen Stopp und erfuhren etwas über den ökologischen Weinanbau und verkosteten dabei einen äußerst schmackhaften Riesling.

Traktor-Haendlerevent-Unterwegs-Jack-Wolfskin


Draussen-mit-Jack-Wolfskin

Weiter ging die Fahrt ins Tal. Unten am Ufer angekommen, wartete schon ein Boot auf uns. Mit diesem fuhren wir eine gute Stunde, genossen dabei das herrliche Wetter und ließen den ganzen Ausflug Revue passieren. Angekommen am Startpunkt des ersten Tages fühlte es sich so an, als seien wir schon viel länger unterwegs gewesen. Zum Abschluss gab es noch ein leckeres Mittagessen im Restaurant und schließlich eine gemeinsame Feedback Runde, in der jeder sagte, was ihm am besten gefallen hatte. Keiner von uns hatte mit einem solchen Programm gerechnet! Daher gab es nur sehr wenige Kritikpunkte, die dankend angenommen wurden. Wir hatten eine  wundervolle Zeit und möchten uns an dieser Stelle noch einmal alle für die tolle Vorbereitung von Jack Wolfskin bedanken!


Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.