Unterwegs Outdoorschulung mit der Bergschule Osnabrück

erstellt am: 14. 03. 2014 um 13:04 Uhr

Theorie ist wichtig. Keine Frage. Aber noch viel wichtiger ist die Praxis! Unsere Kollegen sind nicht nur tolle Verkäufer. Sie verstehen sich als eure Partner bezüglich kompetenter und fachmännischer Beratung für Outdoorprodukte. Damit sie immer auf dem neuesten Stand sind, finden bei uns regelmäßig diverse Schulungen statt. Mal sind es Schulungen von Kollegen für Kollegen, mal Schulungen von unseren Herstellern und am vergangenen Wochenende fand für die Mitarbeiter aus Münster, Wesel sowie Duisburg eine gemeinsame Outdoor-Schulung mit der Bergschule Osnabrück statt.  
Zeltaufbau bei Unterwegs

Zeltaufbau

Voller Einsatz für unsere Kunden Da unsere Kollegen auch samstags für euch da sind, startete die Outdoorschulung erst am Sonntag Morgen. Bereits um 9.30 Uhr trafen sich 19 unserer Kollegen am Gasthof zum Dörenberg. Bei besten Wetterbedingungen bei knackigen 4 Grad, folgte erst einmal ein kleiner Fußmarsch zur etwa 300 bis 400 m entfernten Pferdewiese. Und auch hier hatten die tollkühnen Outdoorer wieder das Glück auf ihrer Seite, denn der trockene Untergrund bot ihnen ideale Voraussetzungen für ihr Nachtlager. Es dauerte nicht lange und schon lief der Aufbau der Zelte auf Hochtouren.    
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Mit dabei waren übrigens die folgenden Zelte:
  • 2 Pyramiden-Zelte
  • Lavvo von Bergans
  • Tentipi
  • und zu guter Letzt der große Pavillon
Mit Unterwegs Beachflag unterwegs

Mit der Beachflag unterwegs

              Und unsere auffällige Unterwegs Beachflag durfte bei diesem Trip natürlich auch nicht fehlen. Die Vertreter unserer Hersteller sollten unsere Unterwegs Kollegen immerhin auf Anhieb entdecken können 😉              
Erst einmal eine kleine Stärkung

Erst einmal eine kleine Stärkung

Erst einmal eine kleine Stärkung… Nach einer kleinen Stärkung mit belegten Brötchen, Nüssen und Obst erfolgte auch schon die Aufteilung in zwei Gruppen. Während sich die eine Gruppe auf das Thema Schlafsäcke (von Mountain Equipment, The North Face und Exped) konzentrierte, ging es in der zweiten Gruppe um Rucksäcke. Dirk (Vertreter von Gregory und Exped) war hierfür extra aus Breddorf (bei Bremen) angereist. Da die Schulungen nicht nur dafür gedacht waren, die Köpfe unserer Kollegen durch pure Theorie zum Qualmen zu bringen, stellten die Firmen sowohl Testschlaf- sowie -rucksäcke zur Verfügung. Außerdem erhielt noch jeder unserer Kollegen einen kleinen Gregory Rucksack als persönliches Geschenk und als kleine Erinnerung an diesen tollen Tag.   Sonne satt und volle Bäuche Nach etwa zwei Stunden war jedoch noch lange nicht Schluss! Doch bevor die beiden Gruppen die nächste Schulung erhielten, stärkte sich das Team erst einmal mit diversen Treck n Eat Produkten von Katadyn. Bei strahlendem Sonnenschein schmeckte es den fleißigen Schülern gleich noch besser und dank der passenden Jacken im Gepäck hatte auch die steife Brise keine Chance, den Frischluftfans die Laune zu verderben. Schließlich folgte die nächste Rucksackschulung mit Dirk.  
Alle lauschen gespannt den Tipps und Tricks

Alle lauschen gespannt den Tipps und Tricks

Geballtes Outdoorwissen auf einen Schlag… Danach folgte noch eine Zelt-Schulung. Dieses Mal durften alle den Tipps und Tricks von unserem derzeit jüngsten Filialleiter Eicke aus Münster lauschen. Knappe zwei Stunden später folgte eine Schulung nach der anderen. Zuerst eine einstündige Mattenschulung mit Isomatten von Exped und anschließend noch eine ausführliche Kocherschulung mit sämtlichen Primuskochern (die der Hersteller Primus freundlicherweise zu Testzwecken zur Verfügung stellte) und weiteren Kochern der Firmen Esbit und Optimus.        
So richtig gemütlich, oder?

So richtig gemütlich, oder?

Das Ende eines sehr informativen und tollen Tages Danach qualmten die Köpfe nun doch und es wurde höchste Zeit, den Tag gemütlich vorm Grill ausklingen zu lassen, und zwar beim Fackelschein und mit leckeren Würstchen und Grillfleisch (sowohl für Fleischfans als auch für Vegetarier). Schließlich rollten sich unsere Kollegen mit vollen Bäuchen und unübersehbaren Schlafzimmerblicken zu ihren Zelten. Da es in der Nacht wieder Frost gab, punkteten die Testschlafsäcke auf allen Ebenen und hatten sich laut unserer Tester absolut bewährt. Die Vertreter hatten ihnen also nicht zu viel versprochen!     Der perfekte Start in den letzten Tag Nach einer ordentlichen Portion Schlaf und einem letzten sehr leckeren und gemütlichen Frühstücksbrunch (Hackfleisch, Käse, Zwiebeln, Knobi, Tomaten, Paprika mit Brötchen und vielen anderen Leckereien) aus der Murikka erfolgte leider auch schon der Abbau des Camps. Doch dies war noch nicht das Ende einer gelungenen Schulung. Gegen 11 Uhr wartete auch schon Matthias von der Bergschule Osnabrück auf unsere Kollegen. Bewaffnet mit von der Firma Leki gestellten Wanderstöcken und reichlich guter Laune konnte die etwa 13 Kilometer lange Wanderung rund um den Dörenberg beginnen. Matthias Guder, der Geschäftsführer der Bergschule Osnabrück, hatte sich eine Strecke von etwa vier Stunden und ca 350 Höhenmetern für das Unterwegs Team überlegt. Dank des wolkenfreien Himmels genossen unsere Kollegen auch am zweiten Tag bestes Wetter und eine tolle Aussicht vom Dörenberg bis ins Wiehengebirge. Der Orientierungslauf führte an einem alten Steinbruch, an einigen Wasserläufen sowie an zahlreichen schönen Wegen vorbei. Nur die Aussicht mit einem Fernglas konnte dieses Landschaftsbild noch toppen und das war zum Glück mit dabei. Wie bei jeder Reise gab es auch hier einen Running Gag: Da Matthias die Tour im Vorfeld genau geplant hatte, war der Orientierungslauf insofern sehr einfach und der regelmäßige Spruch: “Wir nehmen den schönsten Weg” führte bei jeder Abzweigung zu einem gemeinsamen Schmunzeln. Und ja, es war auch wirklich immer der schönste Weg 🙂   Und? War jetzt Muskelkater vorprogrammiert? Auf die Frage, wie es mit Muskelkater am nächsten Tag aussah, folgte nur ein müdes Lächeln. Unsere Kollegen waren allesamt topfit und haben die zwei Tage sehr genossen. Noch mehr Fotos findet ihr übrigens hier bei facebook:    

Und was sagen die Kollegen über die Schulung?

“Ich fand die beiden Tage klasse – auch deshalb, weil man so mal wieder Kolleginnen und Kollegen aus anderen Filialen getroffen hat.
Die Schulungen waren nicht nur für unsere Neuen -von denen allein aus Münster einige am Start waren- interessant und lehrreich, sondern auch wieder für diejenigen, die schon länger dabei sind.
Kann gerne wiederholt werden.
(Jens, Unterwegs Münster)
“Die Schulung im Teutoburger Wald mit den Kollegen aus Münster und Wesel, war eine rundum gelungene Veranstaltung. Über das vermittelte Fachwissen hinaus ist es auch immer wieder schön, sich mit den Kollegen austauschen zu können und zu fachsimpeln. Der gesellige Teil, beim gemeinsamen Grillen, kam natürlich auch nicht zu kurz. Trotz kalter Füße ein super Tag. (Henrik, Unterwegs Duisburg)
 

“Es war ein sonniger, informativer und hilfreicher Tag, da ich durch die Schulungen viel dazugelernt habe.”

(Sarah, Unterwegs Duisburg)

“Der Testival-Sonntag bleibt mir als sehr gelungen in Erinnerung. Nette Kollegen, gute Stimmung und feines (frisches) Wetter. Man konnte Neues erfahren und manches Wissen wieder auffrischen. Gerne nochmal!”

(Marius, Unterwegs Duisburg)

“Es war ein super Wochenende! Um Ausrüstung und Kollegen besser kennen zu lernen die perfekte Möglichkeit!”

(Simon, Unterwegs Münster)

“Es war toll, gemeinsam mit den netten Kollegen aus Wesel und Duisburg einen Tag Spaß zu haben und Erfahrungen auszutauschen. Interessante Schulungen machen das Testival zu einem vollen Erfolg!”

(Nicole, Unterwegs Münster)

                         

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.