Unterwegs Rucksack Packtipps

erstellt am: 13. 07. 2018 um 9:00 Uhr

Für ein ungetrübtes Outdoor-Erlebnis ist das richtige Packen und Tragen des Rucksacks das A & O! Mit unseren Rucksack Packtipps möchten wir euch zusammenfassen, worauf es unterwegs ankommt und wie ihr lange Freude an eurem Wander-/Trekkingrucksack habt.


Packen mit System: Sooo viele Fächer, so viel Ausrüstung...

Überlegt euch zunächst eine sinnvolle Ordnung für eure Ausrüstung. Was braucht ihr immer wieder, was nur abends? Gerade die richtige Pack-Reihenfolge ist entscheidend für eine optimale Balance und Kontrolle auf euren Rucksack-Touren. Es unterstützt euch beim stabilen und sicheren Bewegen - vor allem in anspruchsvollem Gelände. Mit unseren Rucksack Packtipps verteilt ihr das Gewicht eures Trekking-/Wanderrucksacks optimal auf eurem Rücken. Ob ihr eure Kleidung dabei rollt, faltet oder in einem Kompressionsbeutel verstaut ist reine Geschmackssache. Die einen rollen, die anderen falten und wieder andere Backpacker bevorzugen Kompressionsbeutel.

 

Flugreise Rucksack Packtipp

Kleiner Rucksack Packtipp für euren nächsten Flug: Euer nächster Flug steht bevor und ihr wollt euren Rucksack am Flughafen aufgeben? Hierfür empfehlen wir euch diesen in einem robusten Packsack oder Transport-Schutzsack zu verstauen. So vermeidet ihr das Risiko von erheblichen Beschädigungen während des Tranfers.


Unterwegs Rucksack-Packtipps

5 Rucksack Packtipps:

  1. Utensilien, die schnell erreicht werden sollen (z. B. Sonnenbrille, Müsliriegel, Handschuhe etc.), finden im Deckelfach sowie in den Seitentaschen Platz.
  2. Regenbekleidung und Raincover sollten immer griffbereit sein.
  3. Tragt schwere Gegenstände (z. B. Gaskartusche, Proviant etc.) nahe am Rücken (auf Schulterhöhe).
  4. Verstaut mittelschwere Dinge wie z. B. Kleidung mittig, vom Rücken weg.
  5. Verstaut leichte und voluminöse Dinge (z. B. Schlafsack, Daunenjacke etc.) im unteren und vom Rücken entfernten Bereich eures Wanderrucksacks.

Pfiffige Helfer für Unterwegs
Clevere Packsysteme, wie die der Pack-It-Serie von Eagle Creek, erleichtern euch das Packen eures Rucksacks, indem sie für Platz und Ordnung sorgen. Darüber hinaus bieten euch die meisten Wander-/Trekkingrucksäcke diverse Möglichkeiten, außen weiteres Gepäck zu befestigen. Bitte bedenkt dabei, dass ihr hierdurch das Trageverhalten eures Rucksacks verändert.


Das richtige Aufsetzen von Wander- und Trekkingrucksäcken

Nicht nur das richtige Packen ist entscheidend für die optimale Verteilung des Gewichts auf eurem Rücken. Eine fehlerhafte Einstellung oder falsche Trageweise führt auf Dauer zu Nacken- oder Rückenschmerzen. Viele Backpacker unterschätzen das richtige Aufsetzen und Tragen. Nicht umsonst sind hochwertige Wanderrucksäcke bis ins letzte Detail durchdacht und mit verschiedenen Riemen ausgestattet. Erst dann, wenn diese optimal auf euren Rücken abgestimmt sind, nehmen sie euch die Last von euren Schultern.

Rucksack Gurte einstellen
  • Löst vor dem Aufsetzen die Lastkontroll-Riemen (4)
    Bringt nun mit Hilfe der Schultergurte (2) den Beckengurt (1) auf die Höhe eures Beckenkammes.
  • Zieht dann den Beckengurt (1) an. Um eure Schultern zu entlasten, müsst ihr diesen sehr festziehen.
  • Jetzt solltet ihr den Brustgurt (3) schließen. Dieser sitzt idealerweise zwischen Schlüsselbein und Brust.
  • Nehmt nun die Feinjustierung der Schultergurte (2) vor: Zieht diese so eng, dass euer Trekkingrucksack möglichst fest an eurem Rücken sitzt. Gleichzeitig sollten diese so locker bleiben, dass die Last des Rucksacks weiterhin auf eurem Becken ruht.
  • Zieht euren Wanderrucksack jetzt mit Hilfe der Lastkontrollriemen (4) so weit an euren Rücken, dass der Rucksack angenehm fest daran anliegt.
  • Gegebenenfalls könnt ihr den Sitz des Trekkingrucksacks perfektionieren, indem ihr die Schultergurte (2) abschließend um wenige Millimeter löst.

Denkt an euren Rücken!
Hebt euren Wander-/Trekkingrucksack bitte nie aus dem Rücken, mit nur einer Hand an einem Schultergurt hoch und steht auf keinen Fall dabei im Hohlkreuz! Im leichten Gelände ist es übrigens kraftsparender, die Hüftgurt-Stabilisierungsriemen (5) ganz locker zu lassen. Für eine optimale Lastkontrolle (z. B. auf einem alpinen Grat) solltet ihr die Gurte jedoch festzurren.


 

Scheut euch nicht davor, alle Einstellungen beim Wandern immer wieder zu lockern und nachzujustieren und lockert den Beckengurt, bevor ihr die Schnalle öffnet. So geht das anschließende Aufsetzen leichter von der Hand 😉 Solltet ihr euch unsicher sein, dann beraten euch unsere UNTERWEGS Verkäufer gerne persönlich. Weitere Infos und Tipps findet ihr in unserer Rucksack Produktberatung.

 


Die richtige Pflege: So habt ihr lange Freude an eurem Trekkingrucksack

Trekkingrucksack NIE in der Waschmaschine waschen!

Reinigt euren Wander-/Trekkingrucksack mit einer Bürste und einem feuchten Lappen. Sollte er mal stärker verschmutzt sein, dann verwendet bitte ein mildes Reinigungsmittel, wie z. B. Neutralseife. Aber bitte: NIE in der Waschmaschine! Am einfachsten ist es, wenn ihr euren Rucksack in die Badewanne legt und ihn darin abbürstet und abspült. Auch solltet ihr die Reißverschlüsse pflegen. Reibt diese einfach mit einer Bürste ab und nutzt gegebenenfalls etwas Silikonspray. Dieser Pflegeschritt ist gerade dann wichtig, wenn der Rucksack auf eurer Tour vielleicht mal im Sand gelegen hat.

 

Verschwitzte Schultergurte?

Bei anstrengenden Rucksacktouren geraten wir schon mal ins Schwitzen. Für verschwitzte Schultergurte empfehlen wir euch den MiraZyme Geruchsentferner von McNett. Einfach den Gurt in mit MiraZyme angereichertem Wasser gut durchspülen und ohne Ausspülen (!) trocknen lassen. Die Arbeit der Enzyme startet beim Trocknungsprozess. MiraZyme ist für alle Stoffe geeignet, die in Wasser getaucht oder mit Wasser besprüht werden können. Ihr könnt MiraZyme somit auch für eure Gore-Tex® Materialien, Neoprenanzüge, 3-Lagen-Jacken etc. verwenden. Der Geruchsentferner wirkt übrigens in kaltem sowie in warmem Wasser. Er wirkt schnell und effektiv - sogar in Salzwasser! Er ist hypoallergen und schont die Umwelt, da er zu 100 % biologisch abbaubar ist.

Weitere Tipps und Pflegeanleitungen für eure Ausrüstung findet ihr übrigens unter den folgenden Links:

https://www.elchblog.de/outdoor-tipps/pflegeanleitungen/

https://www.unterwegs.biz/tips-und-tricks.html

 


Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.