Viele Wege führen zu UNTERWEGS – Einkäuferin Jessica im Interview

erstellt am: 29. 07. 2016 um 8:00 Uhr

Elchblog-Slider-Einkauf-untDass es bei UNTERWEGS nie langweilig wird, konnte ich (Dorina) schon kurz nach meiner Anstellung als Marketingassistentin feststellen. Angefangen bei regelmäßigen Renovierungen, Neueröffnungen und bis hin zur stetigen Weiterentwicklung unseres Online Shops ist hier kein Stillstand in Sicht! Dass die Werdegänge und Perspektiven der Mitarbeiter von UNTERWEGS ebenso vielseitig sind wie unser Sortiment, beweist auch unsere Einkäuferin Jessica. Nähere Infos über sie und ein Interview findet ihr in diesem Blogbeitrag. Jessica-Unterwegs-Einkaeuferin   Viele Wege führen zu UNTERWEGS… Jessica(42) gehört bereits seit 2002 zu unserem UNTERWEGS Team. Angefangen als Verkäuferin unserer Unterwegs Filiale in Oldenburg, trifft sie heute täglich die Entscheidung über unser Hartwarensortiment. Seien es Rucksäcke, Schlafsäcke, Isomatten, Zelte oder auch ein Sturmstreichholz und Karabinerhaken für die nächste Klettertour – Jessica weiß genau, welcher dieser Artikel wo zum Einsatz kommt!  

“Unser Hardwarensortiment wäre nicht so gut, wenn wir sie nicht hätten, das ist aber auch kein Wunder, denn Jessica benutzt fast alles selbst, eben eine richtige Outdoor-Frau. Sie rennt auch unermüdlich fröhlich über die Messe und lässt sich alles zeigen und erklären. Dabei wägt sie genau ab, was gut ist und was vielleicht noch besser sein könnte. Die Vertreter beißen sich (ein Originalzitat) die Zähne an ihr aus. Am schönsten ist jedoch, dass sie oft und laut lacht. So wissen wir immer, dass sie in unserer Nähe ist.” (Christoph Ganß, unser Geschäftsführer)

  Schon während ihres Biologie-Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Natur. So arbeitete sie zunächst als Biologin in Hamburg. Da sie diese Arbeit jedoch längst nicht ausfüllte, entschied sie sich für eine Fortbildung zur Naturpädagogin. Die Arbeit als Natur- und Freizeitpädagogin bereitete ihr deutlich mehr Freude als ihre vorherige Stelle in Hamburg, aber irgendwie war es immer noch nicht das, was sie wollte. Irgendetwas fehlte…   Der entscheidende Schritt? Da Jessica insbesondere ihre lebensfrohe Art und ihr gutes Gespür für die Outdoor-Branche auszeichnen, entschied sie sich 2002 dazu, einen völlig anderen Schritt zu wagen und als Verkäuferin bei UNTERWEGS in Oldenburg zu arbeiten. Sowohl sie selbst als auch unser Chef Christoph merkten schnell, dass es genau die richtige Entscheidung war! Schon nach einem knappen Jahr übernahm sie bereits die Filialleitung und jeder unserer Kollegen sah, wie sie in dieser Arbeit aufging. Bereits als Kind war ihr klar, sie wollte vor allem eins: Draußen sein! Dass das Wetter mit der richtigen Ausrüstung keine Rolle spielt, hatte sie unter anderem während ihrer Biologie-Diplomarbeit auf den ostfriesischen Inseln festgestellt. Hier lernte sie den Nutzen guter Ausrüstung zu schätzen. Mit dem folgenden Interview möchte ich euch Jessica einmal persönlich vorstellen und euch somit einen Blick hinter die Kulissen von UNTERWEGS geben.

Jessica-Unterwegs-Hartware

Jessica, sei bitte so lieb und stell dich in ein paar kurzen Sätzen selber vor. Ich bin mit Herz und Seele „e echt kölsch Mädche“. Und das werde ich auch immer bleiben, obwohl ich bald schon länger in Norddeutschland lebe als in Köln.

  Du gehörst seit 14 Jahren zu unserem Team. Wie bist du damals auf die Unterwegs Gruppe aufmerksam geworden? Damals war es ja noch keine Gruppe: 1999 hat Christoph in Oldenburg seinen zweiten Laden aufgemacht und ich habe mich sofort gefreut, dass ein so gut sortierter und so besonders eingerichteter Outdoor-Laden eröffnet hatte. Allerdings war hier bereits klar, dass ich Anfang 2000 nach Hamburg ziehen würde, um dort in der Umweltforschung tätig zu sein. Als ich dann jedoch 2002 nach Oldenburg zurückkehrte und auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung war, war die Oldenburger UNTERWEGS Filiale meine direkte Anlaufstelle. Es hatte mich schon länger gereizt, einmal in einem Outdoor-Fachgeschäft zu arbeiten und somit das zu verkaufen, was mich selber begeistert.   Was ist es, was dir hier am meisten gefällt? Ganz klar die Abwechslung! Obwohl ich hier als 25-Stunden Kraft begonnen hatte, übertrug mir Christoph schon sehr früh die Verantwortung für sämtliche Bereiche. Hierdurch ermöglichte er mir, mich stets weiterzuentwickeln und gemeinsam mit UNTERWEGS zu wachsen. Ich schätze hier vor allem die kurzen Entscheidungswege und die familiäre Atmosphäre. Auch stehe ich nach wie vor total gerne einmal wöchentlich im Oldenburger Laden und habe große Freude daran, die Kunden zu beraten.   Die Auswahl ist enorm. Ein Hersteller folgt dem anderen und der Outdoor-Markt wächst und wächst. Welche Kriterien sind entscheidend bei deiner Wahl? Das ist wirklich ziemlich komplex. Bei der Wahl hilft mir vor allem meine eigene Begeisterung an unseren Outdoor-Produkten. Neben kaufmännischen Aspekten steht immer das Produkt im Vordergrund. Das Produkt muss insbesondere in puncto Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit überzeugen. Dann kommen natürlich auch noch Nachhaltigkeits- und Umweltaspekte hinzu, sprich: Wo wird wie produziert, und woher stammt das Material? Natürlich ist es mir bei der Masse an Produkten nicht möglich, jedes einzelne auf Herz und Nieren zu testen, aber einige teste ich tatsächlich selber. Sei es im Alltag oder auch während eines Outdoor-Urlaubs.   Welche Aufgabenbereiche fallen außerdem in deinen Verantwortungsbereich? Neben dem Einkauf von Hartware und Textil stehe ich wie gesagt einmal wöchentlich im Verkauf. Außerdem gehören auch die Vorbereitung und Veranstaltung von regelmäßigen Schulungen zu unserem Hartwarensortiment in unseren Filialen zu meinem festen Aufgabenbereich. Nebenher organisiere ich zudem Outdoor-Schulungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.   Du begeisterst dich also auch außerhalb von deiner Arbeit bei UNTERWEGS für den Outdoor-Bereich? Na klar! Was für eine Frage?! Ich verbringe in jedem Urlaub so viel Zeit wie nur möglich draußen in der Natur und begeistere mich für so einige Outdoor-Sportarten.  

Wo konntest du deine ersten Outdoor Erfahrungen sammeln? Schon als Kind war ich in Dänemark zelten oder auf der Wupper paddeln. Außerdem habe ich auf einem Bauspielplatz in Köln meine ersten Erfahrungen im Feuer machen, auf Bäume und Mauern klettern etc. gesammelt. Später kamen dann ausgedehnte Radtouren und erste alpine Wanderungen dazu. So war ich schon mit 15 Jahren auf dem Habicht, einem 3000er in den Stubaier Alpen.

Jessica-Galerie-Elchblog-Un

Welche Outdoor-Sportarten gehören heute zu deiner Freizeit? Ich begeistere mich insbesondere für alpine Hochtouren und Klettersteige sowie leichte Gletschertouren. Doch auch Trekkingtouren, Radfahren sowie abwechslungsreiche Wander- und Wintertouren genieße ich immer wieder in vollen Zügen. Das gilt ebenso für’s Paddeln und Slacklining. Hauptsache ich bin draußen! Da es hier im Norden leider weniger Möglichkeiten zum freien Klettern gibt, trainiere ich mindestens einmal die Woche im nächstgelegenen Kletterzentrum.   Jessica-Klettern-Outdoor-UnterwegsWelche dieser Sportarten begeistert dich davon am meisten? Grundsätzlich genieße ich es einfach draußen zu sein. Meine größte Leidenschaft ist jedoch das Klettern! Diese Sportart hat sich quasi in meinem “Freizeit-Alltag” manifestiert. Schon während meiner Zeit in Hamburg habe ich mit der Sportkletterei begonnen und war sofort begeistert! Leider bleibt einem hier oben im Norden nur die Möglichkeit, in Hallen zu klettern. Aber die Anzahl der Hallen hier oben im Norden wächst glücklicherweise stetig.   Hast du einen Tipp für Kletterfans aus deiner Umgebung? Das Kletterzentrum Up in Oldenburg ist immer einen Besuch wert! Hier ist für alle etwas dabei: Bouldern, Toprope, Vorstieg, Slackline – und es gibt immer leckeren Kaffee in dem schönen Bistro.   Gibt es bereits Pläne für dein nächstes Reiseziel? Das wunderschöne Norwegen. Wir werden mit Auto und Zelt Fjordnorwegen erkunden und planen, unsere bereits dritte Jotunheimen-Trekkingtour zu machen. Vielen Dank für diese Einblicke!   

Werdet auch IHR Teil unseres Teams!

Stillstand ist bei uns noch lange nicht in Sicht! Noch dieses Jahr werden wir eine weitere Filiale in Bonn dazugewinnen. Mit einer Ladenfläche von 1.000 m² wird diese neue UNTERWEGS Filiale (direkt in der Fußgängerzone) unser bisher flächengrößtes UNTERWEGS Fachgeschäft. Hierfür suchen wir ab sofort Verstärkung des neuen Teams. Die entsprechende Stellenausschreibung findet ihr hier. Außerdem haben wir für das kommende Jahr einen weiteren Standort ins Auge gefasst. Somit wird bereits Mitte 2017 Leipzig zu unseren festen UNTERWEGS Standorten dazugehören. Die aktuelle Stellenausschreibung findet ihr hier. Da sich unser Sortiment vor allem durch seine hohe Qualität und Langlebigkeit auszeichnet, handelt es sich hierbei um einen sehr erklärungsbedürftigen und beratungsintensiven Bereich. Genau aus diesem Grunde suchen wir immer wieder nach engagierten Nachwuchskräften und fleißigen Azubinen und Azubis. Dieses Video stammt übrigens von 2014. Hier seht ihr Philipp noch als frisch gebackenen Verkäufer in Bremen – heute ist er unser bisher jüngster Filialleiter. Nähere Infos über ihn und seine Aufgaben bei UNTERWEGS in Bremen am Domshof findet ihr hier.  

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:




Hafervoll Flapjacks – der perfekte Energieschub für unterwegs | Elchblog - hier bloggt der Elch von Unterwegs.biz | am 12. August 2016 um 08:00 Uhr

[…] aus einem Weltenbummler und einem Studienabrecher zwei äußerst erfolgreiche Firmengründer. Auch Jessica, unserer Hartwareneinkäuferin, blieben diese beiden smarten Müslibäcker nicht lange […]




Viele Wege führen zu Unterwegs – Unser Chefeinkäufer und Prokurist Daniel im Interview | Elchblog - hier bloggt der Elch von Unterwegs.biz | am 24. Januar 2017 um 11:45 Uhr

[…] bin, ist es keine Artikelspezialisierung. Allerdings erfolgt der Einkauf gemeinsam mit Jessica, unserer Hartwareeinkäuferin. Somit liegt mein Schwerpunkt auf dem Einkauf von Schuhen und natürlich […]



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.