Zum Relaxen ab in die Hängematte

erstellt am: 21. 05. 2013 um 11:01 Uhr

Schon seit Jahren wünsche ich mir eine eigene Hängematte und diese Woche habe ich mir meinen Wunsch endlich erfüllen können. Wie mein Mann und ich auf diese Hängematte gekommen sind und warum sie das perfekte Möbelstück für unseren Garten ist, erfahrt Ihr in dem folgenden Beitrag.
 

Liebe auf den ersten Blick

Bereits vor etwa 20 Jahren konnte ich meine Begeisterung für Hängesessel und Hängematten kaum zurückhalten. Eine befreundete Familie meiner Eltern hatte gleich einen ganzen Hausstand voll davon und ich konnte sie gar nicht oft genug besuchen und mit den gemütlichen Hängesesseln im Raum herumschaukeln. Als ich vor acht Jahren nach Wilhelmshaven zog und die Kollektion von Tucano auf dem Bremer Weihnachtsmarkt entdeckte, überlegte ich nicht lange und kaufte mir einen blauen Hängesitz mit dem dazu passenden Baumwollkissen mit kuscheliger Federfüllung.
 

Es kommt immer anders als man denkt...

Meine Idee war es eigentlich, diesen Hängesitz als erstes Möbelstück in meiner ersten eigenen Wohnung zu haben, aber leider liegt der Sitz bis heute noch gut verstaut in seinem Karton. Unglücklicherweise war mein ehemaliger Vermieter nicht so begeistert von der Idee, den Sitz an seiner Decke aufzuhängen. Und auch in unserem Haus fanden wir bisher noch keinen geeigneten Platz für diesen coolen Sitz. Da jetzt die Geburt unseres Nachwuchses naht, werden wir den Hängesitz direkt in dem Zimmer unseres Kurzen aufhängen.  Ich kann mir nämlich kaum ein gemütlicheres Plätzchen zum Stillen vorstellen!
 

Gemütliche Kugelzeit

Es ist schon verrückt, wie schnell die Zeit doch rast. Gerade eben haben wir doch erst erfahren, dass wir bald Eltern werden und schon steht der Mutterschutz vor der Tür - die gemütliche und langweilige Kugelzeit. Da unser Sohnemann ein Sommerkind wird, überlegten wir hin und her, wie ich die heiße Saison am besten hinter mich bringen könnte. Sebastian und ich schauten uns diverse Liegen und Lounge-Inseln an. Aber irgendwie war einfach noch nicht das Richtige für uns dabei. So bequem Lounge-Inseln auch sind, sie sind sperrig und nehmen viel Platz vom Garten ein. Und im Winter fragt man sich: "Wohin damit?". Schließlich kam meinem Mann die Idee in den Sinn, eine Hängematte zu besorgen. Was bot sich hier besser an als eine Baumwollmatte von Tucano? Unser Entschluss stand fest! Schon ein paar Tage später überraschte ich ihn mit der Hängematte Grande 1-2 Personen (für 97,95 Euro) von Tucano. Diese ist schön groß, besteht aus fester, reiner Baumwolle und ist frei von gesundheitsschädigenden AZO-Farbstoffen.
 

Schnell und einfach auf- und abgebaut

Im Gegensatz zu einer Gartenlouge oder einer Zweimannliege ist die Hängematte von Tucano schnell und einfach bereit für das gemütliche Schaukelerlebnis im Freien. Da wir uns gegen ein dazu passendes Gestell entschieden haben und sich unsere beiden Obstbäume perfekt für eine Hängematte anbieten, kauften wir ein starkes Seil und zwei Schekel. Diese band Sebastian um unsere Obstbäume und brachte die Matte in Position. Da mein Mann natürlich nur das Beste für mich will, musste er sich doch gleich nach dem Aufbau opfern und einmal Probeliegen. Nach der harten Arbeit und den ersten Schaukelversuchen, durfte schließlich auch das wohlverdiente Feierabendbier auf der Matte nicht fehlen. Und dann durfte auch ich mal Probeliegen 🙂 Als uns nur wenig später der Regen überraschte, war die Hängematte im Nu wieder abgebaut und im Gartenhaus verstaut, ohne dabei viel Platz einzunehmen.
 

Tipp: Nachdem unsere Matte bereits hing, gab mir mein Kollege Karsten noch den Tipp, anstelle der Schekel und des Seils, verzinkte Edelstahl Karabiner (mit Schraubverschluss) von Ocun (für 7,95 €) in Kombination mit zwei Bandschlingen von Edelrid (ab 4,50 €) zu verwenden. Der Vorteil hierbei: kein Knoten notwendig und die breiteren Bandschlingen schneiden nicht so in den Baum, wie es bei einem Seil der Fall ist. Außerdem lässt sich eine längere Schlinge auf die Hälfte kürzen. Hierzu müsst ihr diese einfach nur kurz in der Mitte drehen. Somit seid ihr variabel. Je nachdem, wie weit die Bäume bei euch auseinander stehen.
 

Groß genug für uns beide

Die De Luxe Variante macht nicht nur optisch etwas her! Ihre Abspannung beläuft sich auf 350 cm und sie kann mit bis zu 220 Kilogramm belastet werden. Auch Nala konnte es nicht mehr erwarten, mit auf die Matte zu springen. Kaum hatten wir uns hineingelegt, stupste sie uns auch schon mit ihrer Nase an. Und schwupp... war sie mit an Bord 🙂 Wie ihr seht, ist das Tuch groß genug, um selbst mit unserer Fellnase längs sowie quer und saubequem darin liegen zu können.
 

Unser Fazit

Diese Matte ist einfach nur genial! Nun kann der Sommer kommen. Wir können die warmen Tage kaum noch erwarten und freuen uns tierisch darauf, uns gemütlich in die Matte zu kuscheln und die tolle Aussicht auf die Pferdeweide beim Schaukeln zu genießen. Und da die Matte für zwei Personen und bis zu 220 Kilogramm ausgelegt ist, darf sich bald auch unser Kurzer auf das gemeinsame Schaukeln mit Mama und Papa freuen.

Beitrag teilen!





Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar:




E. Kretz | am 22. Mai 2013 um 09:22 Uhr

Eine tolle Sache. Da können die lieben Nachbarn ja noch mit rein !!??




Dori | am 22. Mai 2013 um 09:46 Uhr

Aber gerne doch! Für euch ist doch immer Platz 😉




Adi | am 27. Dezember 2014 um 12:12 Uhr

Die Farben sind sehr schön! Der Preis ist leider nicht der Hammer.. aber nach so einer Beschreibung überlege ich mir schon den Kauf:) Ich selbst beschäftige mich beruflich mit Hängematten und habe bisher keinen besseren Test gelesen.




Dori | am 29. Dezember 2014 um 13:09 Uhr

Hallo Andrea,
vielen Dank für deinen Kommentar und das Kompliment! Schön zu hören, dass dir der Beitrag gefällt! Ich wünsche dir noch eine schöne kurze Woche und einen guten Rutsch ins Jahr 2015! Viele Grüße Dori




Kevin | am 29. März 2017 um 13:12 Uhr

Hallo,
das ist ja eine wunderschöne Hängematte. Versucht euch aber auch mal an einem Hängesessel. Ich war immer großer Hängematten-Fan, aber nun total von den Sesseln überzeugt. Die sind nämlich noch bequemer. Nur als Tipp. 🙂

Grüße
Kevin



Willkommen auf elchblog.de – dem Blog für News, Tipps und Tricks aus den Bereichen Outdoor, Trekking, Reisen und Freizeit. Ihr findet hier alles rund um die große Outdoor-Welt. Der Elchblog ist eine Kreation von Unterwegs – unterweg.biz dem bekannten Online Outdoor Shop.